1. Saarland

So werden Verbraucher für dumm verkauft

So werden Verbraucher für dumm verkauft

Wasserpreis Karneval ist erst im März Zu den Artikeln „Wasserpreis-Erhöhung der Stadtwerke stößt auf scharfe Kritik“ und „Proteststurm gegen Wasserpreis“ – SZ vom 21. und 28.

Dezember

"Moderate" Erhöhung des Wasserpreises? Karneval ist erst im März 2014. Rechtzeitig zum Heiligen Abend haben die Stadtwerke Völklingen schon an die Bescherung gedacht. Sie erhöhen den Grundpreis für Wasser um "moderate" 69,57 Prozent von 46 Euro auf 78 Euro (netto) für einen üblichen Haushaltsanschluss. Liebe Stadtwerke Völklingen: "Moderat" bedeutet laut Duden "ermäßigt, mäßig oder maßvoll". Diese "moderate" Erhöhung entspricht ungefähr dem 250-fachen meiner diesjährigen Rentenerhöhung. Sparen kann ich hierbei nicht, da die Grundgebühren ja nicht von meinem Verbrauch abhängig sind. Ich sehe schon mit Schrecken einer "erheblichen" Erhöhung sonstiger Gebühren entgegen. Wenn man seine Bürger so schröpft, dann braucht man sich nicht zu wundern, wenn jegliches Vertrauen in unserere - ach so geplagte - Stadtverwaltung schwin det. Dietmar Becker, Völklingen-Wehrden

Wasserpreis

So werden Verbraucher für dumm verkauft

Zu den selben Artikeln

Es ist verwunderlich, dass dem Völklinger Wasser-Verbraucher eine Preiserhöhung mitgeteilt wird ohne Datum. Diese Preiserhöhung wird mit Energiekostenerhöhung begründet. 70 Prozent beträgt diese Erhöhung von 46 Euro auf 78 Euro (netto). Das kann sich nur ein Monopolist erlauben - und dann noch den Verbraucher mit dem Hinweis, die Preiserhöhung sei"moderat", für dumm verkaufen. Leider kann man den Wasserlieferanten nicht wechseln. Aber die Völklinger Stadtwerke sollten wissen, dass die Bürger die Grundrechenarten beherrschen. Und sie sollten ehrlicherweise schreiben: Wir haben Wucherpreise als Monopolist, und die Verbraucher sollten schnell diesen Lieferanten für Strom und Gas auswechseln.

Diplom-Kaufmann Hans

Roland Krichel, Völklingen