1. Saarland

Skatspielen für den guten Zweck

Skatspielen für den guten Zweck

Dudweiler. Essen hält Leib und Seele zusammen, sagt der Volksmund, und so unrecht hat er nicht. Wenn dann noch ein vergnügliches Skatspiel hinzukommt, dann ist das Wohlgefühl perfekt. So oder so ähnlich müssen sie es empfinden, die Skatfreunde der katholischen Pfarreien St. Bonifatius und St. Barbara. Sie treffen sich regelmäßig im Kindergarten von St. Bonifatius

Dudweiler. Essen hält Leib und Seele zusammen, sagt der Volksmund, und so unrecht hat er nicht. Wenn dann noch ein vergnügliches Skatspiel hinzukommt, dann ist das Wohlgefühl perfekt. So oder so ähnlich müssen sie es empfinden, die Skatfreunde der katholischen Pfarreien St. Bonifatius und St. Barbara. Sie treffen sich regelmäßig im Kindergarten von St. Bonifatius. Erst gibt's einen Happen zum Essen, und dann werden die bedeutsamen 32 Karten gemischt. Von dem, was die Skatfreunde umtreibt, erzählen der SZ Organisator Michael Steuer und Peter Kolb, der auch schon sehr lange dabei ist. Es geht darum, Gutes zu tun, während man seinem Hobby fröhnt. Gespielt wird nach den Altenburger Skatregeln, und wer verliert, der zahlt in ein Gemeinschaftskässchen ein. Was da zusammenkommt, das wird gespendet für einen guten Zweck. Knapp 16 000 Euro sind bisher zusammengekommen. Zum Jahresanfang beispielsweise, da gaben die Dudweiler Skatfreunde einige Hundert Euro her zugunsten zweier behinderter Kinder. Der Betrag ging in einen Topf zur Finanzierung einer Reit- beziehungsweise Delfintherapie. Zwei Frauen spielen auch mit im Club, Lieselotte Schade und Marlene Christmann. Sie beherrschen das Spiel, geben die Männer unumwunden zu. Dreimal im Jahr richten die Dudweilerer ein großes Skatturnier aus. So werden sie auch diesmal wieder unter der Obhut des Verkehrsvereins beim neuen Dudofest dabei sein und auch bei der Kirmes 2009. 40 und mehr Leute kommen dann, um ihre geistigen Kräfte zu messen. Denn Skat ist in erster Linie ein Intelligenzspiel. Gelegentlich mischt auch das Glück ein bisschen mit. Zum guten Schluss singen Michael Steuer und Peter Kolb noch ein Loblied auf die Geschäftsleute von Dudweiler und Umgebung, ohne die manches karitative Engagement nicht möglich wäre. Wer bei den Skatfreunden mitspielen möchte, der kann sich mit Peter Kolb unter Telefon (0 68 97) 7 20 59 in Verbindung setzen. Nächster Spieltag: 11. Juni, 18 Uhr.