Sisi zeigt sich wortkarg

Sisi zeigt sich wortkarg

St. Wendel. Es ist der allererste Film über Sisi - und das merkt man "Elisabeth von Österreich", der gerade erstmals auf DVD erschienen ist, auch an. Wenn auch die Handlung ähnlich ist wie die der berühmten Romy-Schneider-Filme aus den 50er Jahren, so zeigt sich diese Kaiserin doch etwas wortkarg und mit weniger Charme

St. Wendel. Es ist der allererste Film über Sisi - und das merkt man "Elisabeth von Österreich", der gerade erstmals auf DVD erschienen ist, auch an. Wenn auch die Handlung ähnlich ist wie die der berühmten Romy-Schneider-Filme aus den 50er Jahren, so zeigt sich diese Kaiserin doch etwas wortkarg und mit weniger Charme. Zum Inhalt: Sisi, die attraktive Kaiserin von Österreich, wird von ihrem Volk geliebt. Doch Erzherzogin Sophie legt großen Wert auf die höfische Etikette, welche die lebenslustige Kaiserin nur zu gern missachtet. Nach der Geburt von Thronfolger Rudolf verweigert Sophie der Kaiserin die Erziehung des eigenen Kindes. Aus Kummer wird Sisi schwer krank und erholt sich fern vom Wiener Hof. In der Zwischenzeit wird Rudolf erwachsen und soll gegen seinen Willen verheiratet werden. Sisi versucht, diese Heirat zu verhindern. him

Mehr von Saarbrücker Zeitung