1. Saarland

Silbermedaillen bei deutschen Meisterschaften machen ASV stolz

Silbermedaillen bei deutschen Meisterschaften machen ASV stolz

Hüttigweiler. "Auf diesen Nachwuchs sind wir ganz besonders stolz." Der Vorsitzende des ASV Hüttigweiler, Frank Reinshagen, hat allen Grund, sich über die Erfolge seiner B-Jugendlichen zu freuen. Bei den deutschen Ringer-Meisterschaften in Dortmund erkämpften sich Luca Reinshagen und Alexander Tjutjaev kürzlich jeweils eine Silbermedaille im griechisch-römischen Stil

Hüttigweiler. "Auf diesen Nachwuchs sind wir ganz besonders stolz." Der Vorsitzende des ASV Hüttigweiler, Frank Reinshagen, hat allen Grund, sich über die Erfolge seiner B-Jugendlichen zu freuen. Bei den deutschen Ringer-Meisterschaften in Dortmund erkämpften sich Luca Reinshagen und Alexander Tjutjaev kürzlich jeweils eine Silbermedaille im griechisch-römischen Stil. Steven Ecker mit Rang sechs und Kim Weiskircher mit Rang neun bei den Freistil-Meisterschaften in Hösbach komplettierten das sehr gute Abschneiden des ASV-Nachwuchses.Für Luca Reinshagen kam der zweite Rang nicht ganz erwartet. "Die Vorbereitung war gut, ich habe fleißig trainiert und gehofft, dass ich mich unter den ersten Sechs platzieren kann", so sein Ziel vor den nationalen Titelkämpfen.

Dass am Ende Silber heraussprang, machte ihn mächtig stolz. Für seinen Vater und Trainer Thomas ist die Medaille der verdiente Lohn für intensives Training und konzentriertes Auftreten bei den Meisterschaften. "Meine Jungs haben sich in Bestform präsentiert. Luca und Alexander haben souverän ins Turnier gefunden", bescheinigte der erfahrene Mattenfuchs seinen Schützlingen.

Für Alexander Tjutjaev war es das zweite Auftreten bei deutschen Meisterschaften. Nach dem neunten Rang im Vorjahr schaffte er in Dortmund nun den Sprung auf das Podium. "Das hatte ich mir zum Ziel gesetzt", so sein ehrgeiziger Anspruch bei den Titelkämpfen. Die Poolkämpfe dominierte er ebenso wie Luca Reinshagen. Beide blieben ungeschlagen. In den Finals fehlte dann das Quäntchen Glück zum ganz großen Erfolg. In der Vereinswertung belegte der ASV in Dortmund den zweiten Rang. Die Länderwertung schloss das Saarland mit Platz drei ab.

"Die Freistil-Meisterschaften in Hösbach standen auf einem sehr hohen Niveau", stellte ASV-Jugendtrainer Jürgen Weiskircher fest. Für seinen Sohn Kim bewertete er den Sprung unter die Top 10 als kleinen Erfolg. Mit den beiden Silbermedaillen hat der ASV seine Sammlung bei deutschen Meisterschafen auf 89 erhöht. wk