1. Saarland

Sieg für "Flori Flämmchen"

Sieg für "Flori Flämmchen"

Püttlingen. Flori Flämmchen heißt das neue Maskottchen der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen (FFW). Es handelt sich um eine Idee der Jugendfeuerwehr um ihren Leiter Carsten Münch, die bereits neulich beim Feuerwehrfest auf dem Jungenwald großen Anklang fand. Goldig, tapsig, riesig, leutseulig wirkt der giftgrüne Plüsch-Löschdrache mit seinem rizzeroten Helm. Es fehlte ein knackiger Name

Püttlingen. Flori Flämmchen heißt das neue Maskottchen der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen (FFW). Es handelt sich um eine Idee der Jugendfeuerwehr um ihren Leiter Carsten Münch, die bereits neulich beim Feuerwehrfest auf dem Jungenwald großen Anklang fand.Goldig, tapsig, riesig, leutseulig wirkt der giftgrüne Plüsch-Löschdrache mit seinem rizzeroten Helm. Es fehlte ein knackiger Name. Was lag näher, als über das Internet per Abstimmung einen zu finden?

Die Volksbank-Saar-West fand die Idee gut, lobte fünf Preise aus, und so stand dieser Tage der Püttlinger Feuerwehr-Nachwuchs mit seinem Vorstand, dem tänzelnden Maskottchen und den ersten drei Preisträgern im Geldinstitut, um sich an der "Taufe" zu freuen. Beinahe hätte der "Walking act" (so nennt man neudeutsch solche Figuren) Mikosch, Yoschi oder Burni gehießen. Diese Vorschläge kamen jedenfalls von Kathrin Rehlinger, Lara Marschand und Susanne Münch, die dafür prompt vom Volksbank-Vorstand Manfred Ziegler mit Sachpreisen belohnt wurden. Gut kam auch die Idee des Jugendlichen Nils Waltner an, das Maskottchen auf den Namen "Löschdrache Ingo" zu taufen - dafür gab's den zweiten Preis in Form eines Fußballtrikots. Gewonnen hat den ersten Preis, eine Eintrittskarte in den Holidaypark Haßloch, der Feuerwehrmann Martin Buchheit, dessen Vorschlag "Flori Flämmchen" bei der Internet-Abstimmung die meisten Stimmen erhielt.

Bei künftigen Feuerwehrfesten soll "Eff Eff" Werbung für den Nachwuchs machen: "Mitglied der Jugendfeuerwehr kann man bereits mit acht Jahren werden. Es sind noch einige Ausbildungsplätze frei", informierte Jugendwart Carsten Münch auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung.

Geübt wird mittwochs ab 17.45 Uhr im Gerätehaus Bengeser Straße in Püttlingen. Auskunft bei Stadtjugendwart Christian Müller, Telefon (0 68 98) 6 91-1 08, während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung oder im Internet: www.feuerwehr-puettlingen.de

Es sind

noch einige Ausbildungs-

plätze frei."

Jugendwart Carsten Münch