Sieben Medaillen für den ASV-Nachwuchs

Sieben Medaillen für den ASV-Nachwuchs

Illingen/Hüttigweiler. Der saarländische Ringer-Nachwuchs kämpfte vor einer Woche in der Illinger Sporthalle um die Landesmeister-Titel. Für den Ausrichter ASV Hüttigweiler gab es am Ende allen Grund zum Jubeln. Einmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze war die stolze Ausbeute bei der A-, B- und D-Jugend. Vier vierte, drei fünfte und ein sechster Rang rundeten das gute Abschneiden ab

Illingen/Hüttigweiler. Der saarländische Ringer-Nachwuchs kämpfte vor einer Woche in der Illinger Sporthalle um die Landesmeister-Titel. Für den Ausrichter ASV Hüttigweiler gab es am Ende allen Grund zum Jubeln. Einmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze war die stolze Ausbeute bei der A-, B- und D-Jugend. Vier vierte, drei fünfte und ein sechster Rang rundeten das gute Abschneiden ab.Die ASV-Jugendtrainer Thomas Reinshagen, Jürgen Weiskircher und Hermann Bennoit hatten ihre Schützlinge auf die Landesmeisterschaften bestens vorbereitet. Luca Reinshagen war der herausragende Ringer der B-Jugend in der Klasse bis 46 Kilogramm. In den Pool-Kämpfen machte er kurzen Prozess mit seinen Gegnern und qualifizierte sich ungeschlagen für das Finale. Gegen Cedrik Kreckmann (KSV Fürstenhausen) sicherte er sich souverän mit 7:0 und 6:0 den Meistertitel.

Mit Kim Weiskircher hatte der ASV in der Klasse bis 34 Kilogramm noch einen weiteren Ringer im Finale. Nach gewonnener erster Runde kämpfte der ASV-Ringer gegen den starken Henrik Lars Schmitt (KSV Köllerbach) unglücklich und musste die beiden nächsten Durchgänge abgeben. So blieb ihm am Ende Silber.

Vizemeisterschaften erkämpften auch die ASVler Alexander Tjutjaev (B-Jugend, 54 Kilogramm), Zoe Marlen Bennoit (D-Jugend, 23 Kilo) und Fabio Strazzuso (D-Jugend, 27 Kilo). Bronzemedaillen sicherten sich Steven Ecker (B-Jugend, 38 Kilo) und Sven Demakov (A-Jugend, 63 Kilo). Für den RSV Spiesen-Elversberg sicherten sich Mirco Wünschmann (B-Jugend, 100 Kilo) Silber und Tobias Deutscher (B-Jugend, 76 Kilo) Bronze.

Bester Teilnehmer des KSV Eppelborn war Julian Schild, der bei den A-Jugendlichen in der Klasse bis 69 Kilo Vierter wurde. Insgesamt nahmen 156 Nachwuchsringer aus elf Vereinen an den Meisterschaften teil. "Ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr", sagte der saarländische Jugendreferent Peter Walz. Er war mit der Zahl der Teilnehmer, aber auch mit der Qualität des Nachwuchses sehr zufrieden.

Die Mannschaftswertungen gingen an den KSV Fürstenhausen (D-Jugend) und an den KSV Köllerbach (A- und B-Jugend). Vierte Plätze in der Teamwertung belegte der ASV Hüttigweiler bei der B- und D-Jugend. wk