1. Saarland

Sieben Fachkräfte für Betreuung

Sieben Fachkräfte für Betreuung

Zum ersten Mal fand im Saarland ein Lehrgang zur Fachkraft für Betreuung mit anerkanntem Bildungsabschluss statt. 180 Unterrichtsstunden und mehrwöchige Praktika absolvierten die sieben Teilnehmerinnen.

"Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, mit dem, was Sie in diesem Lehrgang gelernt haben", sagte der Vorsitzende der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Horst Ziegler. Er überreichte den sieben Teilnehmerinnen am Lehrgang "Fachkraft für Betreuung mit anerkanntem Bildungsabschluss" die Zeugnisse.

Ziegler bekundete seinen Stolz darauf, dass in Dillingen bei der KEB im Kreis Saarlouis ein solcher Lehrgang zum allerersten Mal im Saarland stattfand. Auf dem Arbeitsmarkt für Betreuung bestünden gute Chancen für eine Beschäftigung, meinte er.

Auch Maria Fier vom Bildungsministerium wandte sich an die Absolventinnen: "Sie haben sich in 180 Unterrichtsstunden und mehrwöchigen Praktika auf die Fortbildungsprüfung vorbereitet und das meist zusätzlich zum täglichen beruflichen Einsatz - eine Leistung, die anerkennenswert ist. Diese zusätzliche berufliche Spezialisierung, aufbauend auf der anerkannten Ausbildung zur Hauswirtschafterin, soll Ihnen den Zugang zu weiteren beruflichen Einsatzbereichen, insbesondere bei der hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenzerkrankungen, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen möglich machen."

Fier zollte auch der KEB und den Dozentinnen Lob dafür, dass es gelungen sei, "die Vorgaben durch die zuständige Stelle praxisnah umzusetzen und den Anforderungen in der Prüfung gerecht zu werden".

Die KEB bietet diese Fortbildung für Interessenten mit Berufsabschluss in Hauswirtschaft oder vergleichbarer Qualifikation ab Januar erneut an. Eine Kostenübernahme durch die Arbeitsagentur oder das Jobcenter ist möglich.

Infos zu dem Lehrgang bei der KEB im Kreis Saarlouis unter Telefon (0 68 31) 7 60 20.