Sicherheitsmängel: Stadt verbietet Aufbau eines Zirkuszeltes

Homburg. Eigentlich sollte der Zirkus Montana am Montagmorgen sein großes Zelt auf dem Jahnplatz am Homburger Waldstadion aufstellen. Daraus wurde aber nichts. Die Stadt hat den Zirkusleuten den Aufbau aus baurechtlichen Gründen untersagt.Wie Stadtpressesprecher Jürgen Kruthoff auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, entspreche die Statik des Zeltes nicht den Sicherheitsvorschriften

Homburg. Eigentlich sollte der Zirkus Montana am Montagmorgen sein großes Zelt auf dem Jahnplatz am Homburger Waldstadion aufstellen. Daraus wurde aber nichts. Die Stadt hat den Zirkusleuten den Aufbau aus baurechtlichen Gründen untersagt.Wie Stadtpressesprecher Jürgen Kruthoff auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, entspreche die Statik des Zeltes nicht den Sicherheitsvorschriften. Der Prüfstatiker der Stadt habe bereits am vergangenen Donnerstag bei den Zirkus-Verantwortlichen vorgesprochen und sei mit ihnen den Prüfplan durchgegangen. Dabei sei er auf Mängel gestoßen, die vor dem Aufbau abgestellt werden sollten. Kruthoff: "Als unser Statiker am Montag aber auf dem Jahnplatz vorbei geschaut hat, musste er feststellen, dass die Sicherheitsmaßnahmen eben nicht durchgeführt wurden." Deshalb hat er den Zirkusleuten kurzer Hand untersagt, das Zelt aufzubauen. Das Gefährdungspotenzial für die Zuschauer sei zu groß gewesen, so Kruthoff.Wie es nun weitergeht, darüber konnte er gestern nichts sagen. Am heutigen Mittwoch sollten die ersten Aufführungen stattfinden. Jürgen Kruthoff: "Vielleicht wird die Statik am Zelt ja noch verbessert, damit es klappt mit den Zirkus-Aufführungen." pn

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort