1. Saarland

Sich gegenseitig den Schnee zuschieben

Sich gegenseitig den Schnee zuschieben

Der Winter hat uns derzeit fest im Griff. Die Kinder freut's. Weniger freuen sich die Hauseigentümer, wenn sie Schnee schippen müssen, auch die Räumdienste sind rund um die Uhr im Einsatz. In dieser Woche haben wir berichtet, dass Hauseigentümer den Schnee nicht auf die Straße schippen dürfen. Er müsste in den Vorgarten oder auf die Bordsteinkante

Der Winter hat uns derzeit fest im Griff. Die Kinder freut's. Weniger freuen sich die Hauseigentümer, wenn sie Schnee schippen müssen, auch die Räumdienste sind rund um die Uhr im Einsatz. In dieser Woche haben wir berichtet, dass Hauseigentümer den Schnee nicht auf die Straße schippen dürfen. Er müsste in den Vorgarten oder auf die Bordsteinkante. Doch wie sieht es beim Räumdienst aus? Bei großen Schneemassen wie voriges Jahr muss jeder zu und abgeben. Es ist verständlich, dass der Räumdienst in Wohnstraßen nur durch die Mitte räumen kann, oft muss er auch noch parkenden Autos ausweichen, was die Arbeit nicht erleichtert. Aber eine volle Schaufel Schnee oft mit Eisschollen vermischt - die müsste nicht unbedingt vor einer Einfahrt abgelagert werden, ein paar Meter weiter würde sie nicht stören. Würden Anlieger ihre Autos nicht auf der Straße parken - Räumdienst und Schneeschipper könnten sich dann beide an der weißen Pracht erfreuen, ohne sich gegenseitig Schnee zuzuschieben.