Seniorenumfrage anonym und freiwillig

Saarwellingen. Roland Steffen von der Gemeinde Saarwellingen bittet die SZ, "ergänzende Hinweise zur Seniorenbefragung aus datenschutzrechtlicher Sicht" zu geben

Saarwellingen. Roland Steffen von der Gemeinde Saarwellingen bittet die SZ, "ergänzende Hinweise zur Seniorenbefragung aus datenschutzrechtlicher Sicht" zu geben. Nachdem die SZ über die Seniorenbefragung berichtet hatte, war die Gemeinde vom Datenschutzzentrum Saarland darauf hingewiesen worden, dass es datenschutzrechtlich notwendig wäre, nachfolgende Ergänzungen zu machen. Nämlich: Die Teilnahme an der Seniorenbefragung beruht ausschließlich auf Freiwilligkeit. Es können auch Fragen weggelassen werden. Die Seniorenbefragung ist anonym und die Auswertung wird nur vom Institut für Gesundheitsforschung und -technologie der HTW vorgenommen.Anschließend werden die Fragebögen vernichtet. Die Auswertung der Fragebögen dient ausschließlich dazu, fundierte und belastbare Angaben zu erhalten, wie die Gemeinde zukünftig seniorengerechter gestaltet werden kann. red