1. Saarland

Seminar gibt Tipps zum Umgang mit Demenzkranken

Seminar gibt Tipps zum Umgang mit Demenzkranken

Limbach. Demnächst beginnen in Leibs Heisje in Limbach zwei Seminare unter dem Titel "Begleitung im Andersland", während derer Pflegenden, Angehörigen und Interessierten Kompetenzen im Umgang mit dementen Menschen vermittelt werden. Am Mittwoch, 30. Januar, von 18 bis 20 Uhr geht es um Demenz - Epidemiologie, Diagnose und Behandlung, Demenzformen und am Mittwoch, 6

Limbach. Demnächst beginnen in Leibs Heisje in Limbach zwei Seminare unter dem Titel "Begleitung im Andersland", während derer Pflegenden, Angehörigen und Interessierten Kompetenzen im Umgang mit dementen Menschen vermittelt werden. Am Mittwoch, 30. Januar, von 18 bis 20 Uhr geht es um Demenz - Epidemiologie, Diagnose und Behandlung, Demenzformen und am Mittwoch, 6. Februar, von 18 bis 20 Uhr um "Alzheimer- Demenz: Frühes Stadium des Vergessens."In der Gruppenatmosphäre ist es möglich, zu dem dargebotenen Wissen der Fachleute im Erfahrungsaustausch Fragen, Zweifel und Ängste zu besprechen.

Die Veranstaltungsreihe wird an den weiteren Mittwochabenden zu weiteren Themen fortgesetzt. Die Abende finden in Leibs Heisje in Limbach statt. Es gibt auch einen Malkreis am Mittwoch, 6. Februar, von 14 bis 16 Uhr, ebenfalls beim ASB in Leibs Heisje. red

Der ASB Saarland hält Hilfsangebote für Demenzerkrankte und Angehörige bereit: Leibs Heisje, Hauptstraße 57, Limbach, Telefon (0 68 41) 98 14 13.

Deutsches Institut für Demenzprävention (DIDP) Universität des Saarlandes, Kirrberger Straße, Gebäude 90 in Homburg. Tel. (0 68 41) 16 26 91.