Selbst "Bayernhasser" drücken die Daumen

Köllertal · Der FC Bayern greift am Samstag, 20.45 Uhr, in der Münchner Allianz-Arena nach der europäischen Fußballkrone. Im Champions-League-Endspiel trifft er auf den FC Chelsea. Das Spiel elektrisiert die Fußball-Fans in ganz Deutschland. Wir haben uns im Köllertal umgehört.

Köllertal. Carsten Ludt aus Walpershofen ist Anhänger des Bezirksligisten SV Walpershofen. Am Samstag jedoch drückt er dem FC Bayern die Daumen: "International halte ich zu den Bayern, denn das ist meines Erachtens der am besten gemanagte Verein. Eine Niederlage gegen Chelsea wäre desaströs." Ludt wird das Spiel zu Hause schauen und tippt 2:1 für Bayern. Peter Schwarz aus Holz ist seit 36 Jahren Fan des 1. FC Saarbrücken, den FC Bayern mag er aber auch: "Weil das seit Jahrzehnten eine Super-Mannschaft ist. National sind sie meistens die Besten", sagt er und fügt schmunzelnd hinzu: "Obwohl jeder mal eine schöpferische Pause hat. Verlieren macht die Fußballgötter menschlich, und die anderen verlieren nicht die Lust am Fußball." Er hofft, dass er das Spiel schauen kann: "Ich bin auf einem Polterabend, aber ich gehe mal davon aus, dass dort auch ein Fernseher steht." Sein Tipp: "3:1 für Bayern."Michael Christmann aus Niedersalbach ist leidenschaftlicher Dortmund-Fan. Die Bayern mag er gar nicht. Doch am Samstag macht er eine Ausnahme: "International drücke ich als Fußball-Fan allen deutschen Mannschaften die Daumen - auch denen, die Dortmund zeigen wollten, wo der Hammer hängt", sagt er. Und weil Bayern im eigenen Stadion Heimvorteil hat, tippt er auf ein 2:1 für die Münchner. Dass er sich das Finale anschauen wird, ist keine Frage: "Ein Muss für jeden Fußball-Fan", betont Christmann. Heike Trunzler aus Püttlingen ist stellvertretende Vorsitzende des Kreisligisten Borussia Püttlingen. Den FC Bayern mag sie zwar nicht, drückt ihm diesmal aber die Daumen: "Es ist gut, wenn eine deutsche Mannschaft international Erfolg hat." Mit Freunden wird sie sich das Finale anschauen. Tipp: "2:0 für Bayern."

Patrick Steinkopf aus Heusweiler, derzeit beruflich in Bern, will sich das Finale auf keinen Fall entgehen lassen. "Denn neben meiner Freundin ist Fußball das Beste, was es gibt auf der Welt." Er bekennt sich als "Bayernhasser", drückt aber trotzdem die Daumen: "Es ist halt ein internationaler Wettbewerb und eine deutsche Mannschaft dabei. Ich hoffe auf Verlängerung und Elfmeterschießen, das Bayern 5:4 gewinnt", sagt er. Seit Jahrzehnten ein großer Fußball-Fan ist Gerd Werner aus Heusweiler. "Ich besuche nach Möglichkeit jedes Länderspiel." Am Samstag ist er Bayern-Fan: "Weil der FCB diejenige deutsche Mannschaft mit den größten internationalen Erfolgen und der größten Erfahrung ist!" Mit Beamer, Leinwand und vielen Freunden macht er "ein privates Public Viewing" und erwartet einen 3:2-Erfolg der Bayern. "Nach Verlängerung", betont Werner. Christina Altmeyer aus Püttlingen steht nach eigener Aussage eher auf die Party nach dem Fußball. "Fußball gucke ich eher selten", sagt sie.

Dennoch hat sie Ahnung davon: "Bayern ist doch die letzte deutsche Mannschaft in der Champions League, deshalb drücke ich denen natürlich die Daumen." Ob Altmeyer sich das Spiel anschaut, weiß sie noch nicht. "Eventuell bei Freunden und hoffentlich in Verbindung mit einer Grillparty. Wenn nicht, dann ist mir sicherlich ein Date mit einem gut aussehenden jungen Mann dazwischengekommen", lächelt sie. Ihr Tipp: "1:0 für Bayern." Foto: Ludt

Foto: Becker & bredel

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort