1. Saarland

Seit Jahrzehnten halten sie ihrer Gewerkschaft die Treue

Seit Jahrzehnten halten sie ihrer Gewerkschaft die Treue

Friedrichsthal/Bildstock. Die Ortsgruppe Friedrichsthal/Bildstock der Industrie-Gewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie ist immer noch eine starke Gemeinschaft. Dies wurde beim Festabend mit Jubilarehrung im Rechtsschutzsaal Bildstock deutlich. Der Vorsitzende Günter Hofmann freute sich über den Besuch vieler Mitglieder

Friedrichsthal/Bildstock. Die Ortsgruppe Friedrichsthal/Bildstock der Industrie-Gewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie ist immer noch eine starke Gemeinschaft. Dies wurde beim Festabend mit Jubilarehrung im Rechtsschutzsaal Bildstock deutlich. Der Vorsitzende Günter Hofmann freute sich über den Besuch vieler Mitglieder. Er machte aber deutlich, dass die Mitgliederzahlen immer weiter zurückgehen. Er betonte: "Das bedeutet auch, dass der Bezirk sein Personal anpassen muss." Das aber könne zur Folge haben, dass die Betreuung darunter leide. Hofmann: "Unsere Ortsgruppen verlieren Mitglieder, weil sich der Bergbau aus unserer Region verabschiedet und die Kollegen nicht gewillt sind, nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in unserer Solidargemeinschaft zu bleiben." Daher seien künftig Zusammenschlüsse mit anderen Ortsgruppen nicht auszuschließen, um weiter die Interessen der verbleibenden Mitglieder vertreten zu können.

Bürgermeister Rolf Schultheis betonte: "Die Gewerkschaft gehört zu unserer Stadt und genießt einen hohen Stellenwert." Gewerkschaftssekretär Ulrich Schacht erinnerte daran, dass die Arbeiterbewegung in Bildstock 1889 begonnen habe. Lob zollte er den Jubilaren. Schacht: "Ihr habt die sozialen Errungenschaften erkämpft, von denen heute alle noch profitieren." Wie immer bei der Ortsgruppe so wurden auch diesmal alle Jubilare mit einem kleinen Video-Porträt vorgestellt. Harald Kraußhaar war für die Technik verantwortlich. Für Abwechslung im Programm sorgte auch Werner Knobe. Anhand alter Postkarten zeigte er besondere Ansichten von Bildstock und Friedrichsthal.

Mit Bürgermeister Schultheis und Günter Hofmann zeichnete Ulrich Schacht die langjährigen Mitglieder aus. Für 25 Jahre: Andreas Michl, Norbert Becker, Manfred Bäcker und Willi Staub; 40 Jahre: Gerhard Arend, Josef Koch, Gerd Michel, Manfred Schario, Detlef Moser, Gilbert Junk, Rudi Schu und Werner Weich. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Werner Blinn geehrt. Seit 60 Jahren sind Helmut Mager, Hans Bähn, Wilhelm Staub und Robert Hartmann dabei. Posthum geehrt wurde Alex Becker für 75-jährige Mitgliedschaft. Er verstarb kürzlich. ll