1. Saarland

Seit 30 Jahren in Homburg

Seit 30 Jahren in Homburg

Homburg. Im kommenden Monat wird das Homburger Tal-Zentrum 30 Jahre alt. Im Herbst 1979 öffnete das Wohn- und Geschäftshaus seine Türen. Genau so lange gibt es die Firma Audio-Video-Service Axel Ulmcke, die in einem der Pavillons des Zentrums ihren Platz gefunden und über die Jahrzehnte allen Stürmen getrotzt hat

Homburg. Im kommenden Monat wird das Homburger Tal-Zentrum 30 Jahre alt. Im Herbst 1979 öffnete das Wohn- und Geschäftshaus seine Türen. Genau so lange gibt es die Firma Audio-Video-Service Axel Ulmcke, die in einem der Pavillons des Zentrums ihren Platz gefunden und über die Jahrzehnte allen Stürmen getrotzt hat. Das Fachgeschäft des Homburger Geschäftsmanns Axel Ulmcke (64, Foto: SZ/Stadt) wurde über die Jahre nach und nach vergrößert. Was im November 1979 mit drei Mitarbeitern begonnen hat, ist heute auf einen festen Stamm von 16 angewachsen - die meisten Mitarbeiter sind seit vielen Jahren dabei. Grund genug, kräftig zu feiern. Deshalb hat Ulmcke für die Adventszeit einiges vor. Bereits am kommenden verkaufsoffenen Sonntag, 18. Oktober, wird die Firma ausdrücklich auf den 30. Geburtstag aufmerksam machen (siehe auch Infobox). Axel Ulmcke gilt in der Fernseh- und Hifi-Branche als echter Fachmann. Er begann seine Ausbildung als Radio- und Fernsehtechniker 1959 bei der Firma Luckscheider und wechselte 1965 zur Firma Paul Biehl, bei der er seinen Meisterbrief gemacht hat. "Irgendwann hatte ich den Wunsch, in die Selbstständigkeit zu wechseln. Der Bauherr des Tal-Zentrums kam eines Tages auf mich zu, ob ich mich nicht in seinem Haus niederlassen möchte. Das war die Initialzündung." Im Center bezog die junge Firma zunächst einen der Pavillons auf der Stirnseite, zur Talstraße hin. Daneben war noch ein Blumenladen. "Als dieser weg war, habe ich die Ladenfläche ebenfalls übernommen." Heute ist das Fachgeschäft auf einer Verkaufsfläche von 400 Quadratmetern zu Hause. Das Lager ist in etwa gleich groß, hinzu kommt die Werkstatt auf 150 Quadratmetern. Auf der Verkaufsfläche, die über zwei Etagen reicht, kann man Unterhaltungselektronik aller Bereiche finden: Top-Modelle der neuesten Flachbildschirm-Generation ebenso wie Hifi-Anlagen aller Preiskategorien, aber auch Digitalkameras und vieles mehr. Extra umgebaut hat der Geschäftsmann in diesem Jahr, um in einer eigens errichteten Loewe-Ecke die neuesten Geräte des deutschen Edel-Herstellers ansprechend präsentieren zu können. Im Gespräch mit unserer Zeitung blickt Axel Ulmcke auf die 30 Geschäftsjahre zurück. Die ersten 20 Jahre seien äußerst erfolgreich gewesen. Anschließend habe der Konkurrenzkampf immer mehr zugenommen. Zugute gekommen sei seinem Haus, dass er rechtzeitig der Einkaufskooperation "Expert" beigetreten sei, "denn als Einzelhändler - allein auf sich gestellt - hat man in der Branche keine Chance. Und ,Expert` ist stets Fachhandel orientiert und legt großen Wert auf Service". Axel Ulmcke ist sich sicher, dass Beratung und Service seines Hauses Hauptkriterien sind, in dem Konkurrenzkampf zu bestehen. Was bringt die Zukunft auf dem Elektronikmarkt? Ulmcke: "Die Vernetzung wird eine zunehmend große Rolle spielen. Das bedeutet: In der Wohnung wird ein Server installiert, und von jedem einzelnen Zimmer hat der Benutzer damit per kabellosem Anschluss (W-Lan) Zugriff, kann alle technischen Geräte abspielen, vom Telefon über die Hifi-Anlage bis hin zum Computer, ganz gleich wo man sich gerade befindet. Dafür werden wir unsere Mitarbeiter zu Spezialisten, das heißt echten Netzwerkern schulen." "Wir werden unsere Mitarbeiter zu echten Netzwerkern schulen"Axel Ulmcke

Auf einen BlickAudio-Video-Service Axel Ulmcke feiert das 30-jährige Bestehen mit seinen Kunden. Bereits am kommenden verkaufsoffenen Sonntag, 18. Oktober, wird die Firma ausdrücklich auf den 30. Geburtstag aufmerksam machen. Richtig losgehen werden die Feierlichkeiten dann am ersten Adventssonntag, 29. November, wenn in Homburg erneut die Geschäfte geöffnet sein werden. Dabei können die Kunden attraktive Preise gewinnen, zum Beispiel einen 50-Zoll-Flachbildschirm sowie 30 weitere Preise, die an diesem Tag verlost werden. pn