Seelsorge am Telefonwird immer wichtiger

Seelsorge am Telefonwird immer wichtiger

Saarpfalz-KreisSeelsorge am Telefonwird immer wichtigerDie Telefonseelsorgestellen fordern mehr Solidarität mit Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen. "Wir benötigen eine Kultur des Miteinanders", sagte Heiner Seidlitz, der Leiter der Ökumenischen Telefonseelsorge Pfalz, die auch für Homburg sowie St. Ingbert Ansprechpartner ist

Saarpfalz-KreisSeelsorge am Telefonwird immer wichtigerDie Telefonseelsorgestellen fordern mehr Solidarität mit Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen. "Wir benötigen eine Kultur des Miteinanders", sagte Heiner Seidlitz, der Leiter der Ökumenischen Telefonseelsorge Pfalz, die auch für Homburg sowie St. Ingbert Ansprechpartner ist. Rund 10 000 Menschen riefen jedes Jahr bei der Telefonseelsorge an. Die Anrufer-Zahlen stiegen an. jknKontakt: Bundeseinheitliche gebührenfreie Nummer, Tel. (0800) 1 11 01 11 und Tel. (0800) 1 11 02 22.EinödAuspuff-Teile auf A 8beschädigen AutoBeim Überfahren eines auf der Fahrbahn liegenden Mittelschalldämpfers einer Pkw-Auspuffanlage ist ein Wagen beschädigt worden. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch gegen 6.30 Uhr auf der Autobahn A 8 in Fahrtrichtung Neunkirchen, in Höhe der Anschlussstelle Einöd. redHinweise an die Polizei unter Tel. (0 68 41) 10 60.Saarpfalz-KreisVon den Schlangenhöhlen zur Bliesgau-ÖlmühleVon den Schlangenhöhlen in Schwarzenacker zur Bliesgau-Ölmühle in Einöd führen demnächst drei geführte Wanderungen mit Peter Hartmann als zertifiziertem Natur- und Landschaftsführer. Die Touren finden an den Sonntagen 15. August, 26. September und 17. Oktober statt. red Infos bei Peter Hartmann, Tel. (0 68 41) 7 90 57.

Mehr von Saarbrücker Zeitung