1. Saarland

Sechs neue Saarland-Botschafter wollen sich für das Land einsetzen

Sechs neue Saarland-Botschafter wollen sich für das Land einsetzen

Überherrn. Das Netzwerk der Saarlandbotschafter soll zukünftig noch engmaschiger und effektiver zum Wohle des Saarlandes arbeiten

Überherrn. Das Netzwerk der Saarlandbotschafter soll zukünftig noch engmaschiger und effektiver zum Wohle des Saarlandes arbeiten. Beim Jahrestreffen auf dem Linslerhof bei Überherrn stellte die "Foundation Saarländer helfen Saarländern" (SHS) im Beisein von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sechs neue Saarlandbotschafter vor: François Villeroy de Galhau, stellvertretender Generaldirektor der Gruppe BNP Paribas, Bundesverfassungsrichter Peter Müller, Professor Dieter Kohn, Leiter der Klinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie an der Universitätsklinik des Saarlandes, Verena Lasvigne-Fox, Senior Spa Director für Four Seasons Hotels und Resorts, Nils Minkmar, Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und Restaurant-Berater Christian Rach. Persönlich anwesend beim Jahrestreffen waren jedoch nur François Villeroy de Galhau und Peter Müller - der frühere Ministerpräsident kam mit Verspätung vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.Aufgabe der Botschafter ist es, sich weltweit für ein positives Bild des Saarlandes einzusetzen. Als Begründung, weshalb er diese Rolle übernommen hat, sagte Villeroy de Galhau: "Ich bin Saarlandbotschafter, weil ich mich immer als Saarländer in Paris vorstelle. Ich glaube an das europäische Schicksal unseres Landes." Peter Müller betonte, dass das Saarland eine spannende Region sei, "die ihr Licht viel zu sehr unter den Scheffel stellt". rup