1. Saarland

Sechs Köpfe für drei Sparten

Sechs Köpfe für drei Sparten

Theley. Mit einem neuem Vorstandskonzept geht der VfB Theley in die Zukunft. "Wir wollen damit die Verantwortung auf mehrere Schulter verteilen", erklärte Erich Müller, der den Verein in den vergangenen sechs Jahren als Vorsitzender geführt hat

Theley. Mit einem neuem Vorstandskonzept geht der VfB Theley in die Zukunft. "Wir wollen damit die Verantwortung auf mehrere Schulter verteilen", erklärte Erich Müller, der den Verein in den vergangenen sechs Jahren als Vorsitzender geführt hat. Geschuldet ist diese Umstrukturierung in der Führungsetage auch der Tatsache, dass einige Posten im geschäftsführenden Vorstand während der vergangenen zwei Jahre unbesetzt blieben. Die neue Vereinsstruktur wurde nun in die drei Sparten Verwaltung, Finanzen und Sport aufgegliedert. Für jeden Teilbereich wurde ein Vorsitzender und ein Stellvertreter für zwei Jahre gewählt - und das einstimmig. "Dieses Gremium übernimmt alle Angelegenheiten des Vorstands", erläuterte Müller. Er selbst leitet die Sparte Finanzen, sein Stellvertreter ist Timo Atz. Zu ihren Aufgaben zählen die Finanzverwaltung, die Bilanzierung, Sponsoring und das Marketing. Björn Dewes übernimmt als Vorsitzender das Ressort Verwaltung - gemeinsam mit seinem Stellvertreter Oliver Sinnewe. Das Duo kümmert sich um die Mitgliederverwaltung, Pachtverträge, Festveranstaltungen und um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Vorsitzender im sportlichen Bereich ist Reinhard Haupenthal, als Stellvertreter hat er Dominik Merz an seiner Seite. Sie sind für die Planung des Kaders zuständig und sind zugleich die Ansprechpartner für Trainer und Mannschaften. "Ich denke, durch die Aufgabenverteilung auf sechs Köpfe sind wir nun gut und vor allem breiter aufgestellt", meinte Müller zufrieden. Jeder sei für den Verein vertretungsberechtigt, unabhängig von der Sparte. Auffällig in der neuen VfB-Führungscrew ist, dass mehrere aktive Spieler Verantwortung im Verein übernehmen. Neben Björn Dewes, Dominik Merz, Timo Atz, arbeiten Sven Dewes, Stefan Groß und Andreas Reis im erweiterten Vorstand mit. Sogleich gefordert ist die sportliche Leitung: Nachdem Georg Amann zur Winterpause die Beendigung seiner Tätigkeit als Spielertrainer bekannt gab (wir berichteten), müssen die Verantwortlichen einen neuen Trainer finden. frf