Sechs Häuser in Mendig mussten evakuiert werden

Bergbaufolgen : Sechs Häuser in Mendig evakuiert

Sechs Häuser in Mendig mussten vorübergehend evakuiert werden, weil durch Basaltbergbau entstandene Hohlräume untersucht und gefüllt werden müssen. Stadt und Verbandsgemeinde würden den Anwohnern Ersatzunterkünfte bereitstellen, erklärte die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord.

Beginn und Dauer der Evakuierung seien noch unklar. Für voraussichtlich rund 2,5 Millionen Euro sollen Hohlräume unter den Häusern mit Beton gefüllt und ein neuer Schacht gebaut werden.

Der über Jahrhunderte betriebene Basaltbergabbau hat in Mendig unterirdische Hohlräume hinterlassen, die inzwischen teilweise überbaut sind.

Mehr von Saarbrücker Zeitung