Schwimmen: SV St. Ingbert räumt beim Jugend-Cup ab

Schwimmen: SV St. Ingbert räumt beim Jugend-Cup ab

St. Ingbert. Rund 120 Nachwuchsschwimmer aus zwölf Vereinen trafen beim ersten Durchgang des Jugend-Cups im St. Ingberter Hallenbad "das blau" aufeinander. Der gastgebende Schwimmverein St. Ingbert (SVI) schickte allein 30 Kinder an den Start. Der Trainingsfleiß zahlte sich aus: die Acht- bis Zwölfjährigen stellten durchweg neue persönliche Bestzeiten auf

St. Ingbert. Rund 120 Nachwuchsschwimmer aus zwölf Vereinen trafen beim ersten Durchgang des Jugend-Cups im St. Ingberter Hallenbad "das blau" aufeinander. Der gastgebende Schwimmverein St. Ingbert (SVI) schickte allein 30 Kinder an den Start. Der Trainingsfleiß zahlte sich aus: die Acht- bis Zwölfjährigen stellten durchweg neue persönliche Bestzeiten auf.Die elfjährige Kaderschwimmerin Lisa Mercedes Köhler glänzte mit drei Goldmedaillen und zwei saarländischen Jugendrekorden über 100 Meter Rücken (1:12,28 Minuten) und 200 Meter Lagen (2:35,66 Minuten). Weitere erste Plätze erschwammen sich Annes Musa (dreimal), Jeremias Siehr und Felix Schwarz (je zweimal). Auch die gemischte 8x50 Meter Freistilstaffel (Köhler, Till Kröner, Franziska Blank, Siehr, Karina Kittl, Musa, Fabia Müller, Schwarz) schlug mit großem Abstand als Erste an. Insgesamt 19 Silber- und Bronzemedaillen erkämpfte sich der SVI-Nachwuchs im Wasser. Außerdem kamen Maren Schwarz, Viktoria Kopp, Josef Nikkheslat, Furkan und Ahmet-Efdal Aktas aufs Treppchen.Beim gleichzeitig ausgetragenen kindgerechten Wettkampf kamen die Allerjüngsten zum Zuge. Die Sechs- bis Siebenjährigen starteten über 50 Meter Rücken und schwammen 25 Meter Kraulbeine. Mit Gloria Feis und Josephine Siehr kamen auch hier zwei Goldmedaillengewinner aus St. Ingbert. Über Silber und Bronze freuten sich außerdem Lara Ann Schuhmacher, Vanessa Kittl und Fynn Schwarz. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung