1. Saarland

Schwarzerder nehmen Festplatz in Beschlag

Schwarzerder nehmen Festplatz in Beschlag

Schwarzerden. An der Einweihung des neu gestalteten Umfeldes am Dorfgemeinschaftshaus in Schwarzerden haben zahlreiche Bürger teilgenommen. Auch Ortsräte und Vertreter der beteiligten Firmen kamen vorbei. Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD) betonte, wie wichtig bei solchen Projekten der Zusammenhalt in den Dörfern sei, um solche Arbeiten umzusetzen

Schwarzerden. An der Einweihung des neu gestalteten Umfeldes am Dorfgemeinschaftshaus in Schwarzerden haben zahlreiche Bürger teilgenommen. Auch Ortsräte und Vertreter der beteiligten Firmen kamen vorbei. Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD) betonte, wie wichtig bei solchen Projekten der Zusammenhalt in den Dörfern sei, um solche Arbeiten umzusetzen.Ortsvorsteher Ernst Später (SPD) erläuterte, dass die neuen Parkplätze und der Festplatz im Hof samt Grillstelle 90 000 Euro kosteten. 50 Prozent Zuschuss habe das saarländische Wirtschaftsministerium bereitgestellt. Das Geld stamme aus dem Fördertopf Dorfentwicklung im Ländlichen Raum. Die andere Hälfte habe die Gemeinde aufgebracht.

Im Vorfeld sei kritisiert worden, das Geld falsch investiert zu haben. Vielmehr hätten Straßen und Wege im Dorf auf Vordermann gebracht werden sollen. Später erwiderte während der Feier, dass es dafür keinen Zuschuss gegeben hätte. Auch die Kostenhöhe verteidigte der Ortschef: Denn während der Arbeiten habe sich gezeigt, dass das Projekt wegen des ursprünglich weichen Untergrunds aufwendiger gewesen sei als ursprünglich geplant. So seien Erdmassen ausgetauscht worden, um eine stabile Fläche zu erzielen. Später: "Allein schon daran, dass wir hier und heute trockenen Fußes feiern können, zeigt sich, wie wichtig und notwendig die Neugestaltung war und welchen Fortschritt sie für die dörfliche Gemeinschaft darstellt."