Schutzwesten statt Reiterjacken

Schutzwesten statt Reiterjacken

Völklingen. Der große Reithelm sitzt tief auf dem Kopf des kleinen blonden Mädchens, statt der schicken Reiterjacke trägt sie eine gut gepolsterte Schutzweste. Doch die achtjährige Aileen Bergerhausen wirkt schon wie ein kleiner Profi, während sie auf dem verhältnismäßig riesigen Pferd Momo über den Außenplatz der Reitanlage Wilhelmshof geführt wird

Völklingen. Der große Reithelm sitzt tief auf dem Kopf des kleinen blonden Mädchens, statt der schicken Reiterjacke trägt sie eine gut gepolsterte Schutzweste. Doch die achtjährige Aileen Bergerhausen wirkt schon wie ein kleiner Profi, während sie auf dem verhältnismäßig riesigen Pferd Momo über den Außenplatz der Reitanlage Wilhelmshof geführt wird. Sie nimmt gerade mit drei anderen Mädchen in ihrem Alter an dem Führzügelwettbewerb teil - für die Kleinen schon eine große Herausforderung.

Erste Auftritte der Jüngsten

Eigentlich werden auf dem Wilhelmshof in Völklingen-Geislautern die Stadt- und Vereinsmeister der Junioren und Senioren ermittelt. Aber zuerst dürfen die Jüngeren noch im Führzügelwettbewerb, im Reiterwettbewerb oder bei der Dressurreiterprüfung ihr Können beweisen. Stolz filmt Aileens Mutter den Auftritt ihrer jüngsten Tochter, die während dem Führzügelwettbewerb so selbstständig wie möglich das Pferd im Schritt und Trab reiten muss. Und das macht sie gar nicht so schlecht. Konzentriert leitet sie ihren Momo, während der Richter im Viereck Anweisungen gibt. Das Mädchen, das Aileens Pferd zur Sicherheit an einem Strick hält, geht ganz locker neben ihr her. Erst im Schritt, dann wird langsam angetrabt - für Aileen, die einen ruhigen, gelassenen Eindruck macht, gar kein Problem.

Aber dann steigt die Nervosität langsam doch wieder an, denn nun verkündet der Richter Wolfgang Quack das Ergebnis. Gewonnen hat das Mädchen nicht, aber sie hat sich und ihrem Lieblingspferd Momo die silberne Schleife erkämpft. Mit dem zweiten Platz ist Aileen überglücklich. "Es hat mir gut gefallen und viel Spaß gemacht", freut sich die Jungreiterin. Aber viel Zeit zum Reden hat sie nicht, denn gleich ist ihre große Schwester an der Reihe.

Nadine Bergerhausen ist mit ihren elf Jahren schon bereit, an dem richtigen Reiterwettbewerb teilzunehmen. Der Schimmel Jack, den sie ohne Hilfe reitet, sticht mit seiner Größe unter den anderen Teilnehmern heraus. Nadine darf schon etwas mehr machen, angaloppieren und im Zirkel reiten. Ohne, dass sie jemand an einem Strick führt. Von der Bank aus schaut Aileen mit ihrer Familie staunend ihrer großen Schwester zu, die mit ihren Reiterhosen, Reiterstiefeln und natürlich der Reiterjacke, die Aileen auch so gerne hätte, auf dem hohen Ross sitzt. Und auch Nadine Bergerhausen holt einen kleinen Pokal mit nach Hause - mit ihrem dritten Platz bekommt sie vom Reitsportverein Völklingen, bei dem die beiden Schwestern reiten, eine kleine bronzene Pferdefigur. "Der Wettkampf war sehr schön, mit dem Ergebnis bin ich zufrieden", lächelt das elf Jahre alte Mädchen, "so will ich auf jeden Fall weitermachen".

Nadine hat natürlich schon mehr Erlebnisse beim Reiten gehabt als ihre drei Jahre jüngere Schwester. Aber auch die kleine Aileen sammelt fleißig Erfahrung. Der Führzügelwettbewerb der Stadtmeisterschaft war nun der fünfte Wettbewerb, an dem sie teilgenommen hat. Und so wie ihre große Schwester will auch die kleine Aileen mal reiten. Ganz ohne fremde Hilfe - und anstelle der Schutzweste mit einer richtigen Reiterjacke.

Auf Einen Blick

Sieger der Stadtmeisterschaft in Völklingen:

Führzügelwettbewerb: Selina Korn (RSV Völklingen) auf Cinzano; Reiterwettbewerb Gruppe 1: Laura Di Franco (RSV Völklingen) auf Peggy; Gruppe 2: Alina Schambil (RC Warndt) auf Timochi; Gruppe 3: Sina Schulz (RSV Völklingen) auf Garcia; Gruppe 4: Julia Palm (RSV Völklingen) auf Larienzo; Dressurreiterprüfung Klasse E//RE1: Vanessa Schmitt (RSV Emmersweiler Gestüt Hirschelau) auf Mehari; Klasse E//5.1: Hannah Schweigner (Köllerbach) auf Serena; Klasse A//7.1: Katrin Dernbecher (RSV Völklingen) auf Honda Cantara; Stilspringwettbewerb Klasse E: Tamara Krieger (RSV Völklingen) auf Corado; Springprüfung Klasse A*: Jessica Nicolay (Köllerbach) auf Leon; Geführte GHP: Heike Petry (RSV Völklingen) auf Eduardo.

Stadtmeister/Vereinsmeister: Dressur: Junioren: Julia Palm auf Larienzo; Senioren: Katrin Dernbecher auf Honda Cantara; Springen: Junioren: Tamara Krieger auf Corado; Senioren: Christiane Erdmann auf Corado. cjo