Schutzengel in Nöten beim Theaterverein

Schutzengel in Nöten beim Theaterverein

Theley. Zu zwei Aufführungen des Theatervereins Theley wird am 23. und 24. Oktober eingeladen. Wenn Schule und Sportvereine Pause haben und es draußen langsam kalt und unfreundlich wird, dann ist in Theley Theater angesagt. Die Kulturhalle verwandelt sich in einen Theatersaal

Theley. Zu zwei Aufführungen des Theatervereins Theley wird am 23. und 24. Oktober eingeladen. Wenn Schule und Sportvereine Pause haben und es draußen langsam kalt und unfreundlich wird, dann ist in Theley Theater angesagt. Die Kulturhalle verwandelt sich in einen Theatersaal. Diesmal hat sich das Ensemble um Spielleiterin Elisabeth Peter ein Stück mit wahrhaftig himmlischem Thema ausgesucht. "Ein Engel in Nöten" von Inge Borg nimmt das Publikum mit in die Welt und die Aufgaben des Schutzengels Janahar. Dessen Leben ist nämlich gar nicht so himmlisch und stressfrei, wie man es einem Schutzengel wünschen würde. Ganz im Gegenteil: nicht genug damit, dass er mit seinem Schutzbefohlenen, dem Sägewerksbesitzer Richard alle Hände voll zu tun hat; da kommt ihm auch noch die teuflische Gegenseite ins Gehege und fuscht ihm ins Handwerk. Was tun, wenn auch noch erschwerend hinzu kommt, dass Richard ihn weder sehen und hören kann? Da kann doch eigentlich nur Hilfe von ganz oben helfen. Wer letztendlich das Zepter im Sägewerk schwingt und die Sägespäne auf seine Seite fegt, klärt sich bei den Aufführungen am Samstag, 23. Oktober, um 20 Uhr und am Sonntag, 24. Oktober, um 19 Uhr. redDer Eintritt kostet sieben Euro für Erwachsene, vier Euro für Kinder und Jugendliche und 15 Euro für Familien. Der Vorverkauf im City-Lädchen Marliese Naumann sowie im Bilder-Treff Klaus Zimmer hat bereits begonnen; Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich.