1. Saarland

Schunkeln und lachen, bis die Tränen kullern

Schunkeln und lachen, bis die Tränen kullern

Friedrichsthal. Beim närrischen Frauenkaffee der Friedrichsthaler Naturfreunde ging es hoch her. "Es Heisje" (das Naturfreundehaus am Ostschacht) platzte aus allen Nähten. Die 1. Vorsitzende, Monika Mohr, erwies sich bei dieser Veranstaltung als charmante Moderatorin. Das bunte, närrische Programm mit Gesang, Tänzen und Büttenreden begeisterte das Publikum

Friedrichsthal. Beim närrischen Frauenkaffee der Friedrichsthaler Naturfreunde ging es hoch her. "Es Heisje" (das Naturfreundehaus am Ostschacht) platzte aus allen Nähten. Die 1. Vorsitzende, Monika Mohr, erwies sich bei dieser Veranstaltung als charmante Moderatorin. Das bunte, närrische Programm mit Gesang, Tänzen und Büttenreden begeisterte das Publikum. Es wurde geschunkelt und gelacht, bis Muskelkater drohte und die Tränen kullerten. Jede Menge Stars und Sternchen traten auf, von der närrischen Familie vom Ostschacht - sie berichtete von ihrer Weltreise - über den Männerchor bis zu den zwei Gören, die vergeblich versuchten, den Unterricht ihrer Lehrerin zu verstehen. Die Reize ein Tupper-Party wurden derweil gesanglich erklärt. Und Gisela Zimmer erläuterte dem Publikum die verschiedenen Dimensionen von Damenunterbekleidung. Die Zeit raste dahin, die Stunden vergingen wie im Fluge. Am Ende das Fazit von Monika Mohr: "Es war ein toller Abend. Alle Akteure waren große Klasse, das Publikum war wundervoll." Jetzt freuen sich die Naturfreunde auf Fastnachtsdienstag, 24. Februar. Dann steigt ab 15 Uhr im Naturfreundehaus auf dem Ostschacht der nächste närrische Frauenkaffee. Ab 22 Uhr wird dann die Ostschächter Faasenacht beerdigt. ll