1. Saarland

Schumann für den guten Zweck

Schumann für den guten Zweck

St. Wendel. Ein Benefizkonzert mit Musik von Robert Schumann veranstaltete der Deutsche Kinderschutzbund am vergangenen Samstag in der Evangelischen Stadtkirche. Eigens dazu hatte man die Musiker Adolph Seidel und Thomas Layes eingeladen, die ohne Lohn zugunsten des Kinderschutzbundes auftraten

St. Wendel. Ein Benefizkonzert mit Musik von Robert Schumann veranstaltete der Deutsche Kinderschutzbund am vergangenen Samstag in der Evangelischen Stadtkirche. Eigens dazu hatte man die Musiker Adolph Seidel und Thomas Layes eingeladen, die ohne Lohn zugunsten des Kinderschutzbundes auftraten. Gemeinsam präsentierten sie Vokal- und Instrumentalwerke des Komponisten und Pianisten Robert Schumann.Den musikalischen Auftakt machte dabei Layes, der sowohl am Flügel als auch an der Orgel verschiedene Stücke Schumanns zum Besten gab. Dazu gehörten "Arabeske op. 18 für Klavier" und "Kinderszenen", aber auch "Sechs Stücke in kanonischer Form op. 56 für Orgel". Von heiter bis schwermütig, von zurückhaltend bis kraftvoll war alles dabei, was das Herz der Zuhörer begehrte.

Nach seinem Soloauftritt begleitete Layes den Sänger Adolph Seidel, der Schumanns Zyklus "Dichterliebe" vortrug und mit Stücken wie "Im wunderschönen Monat Mai" oder auch "Aus alten Märchen winkt es" das Publikum erfreute.

Der Erlös des Konzertes in Form von freiwilligen Spenden geht an das Projekt "Ufer" des deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Saar. Hierbei unterstützen ehrenamtliche Paten Familien mit Kleinkindern, um an Ort und Stelle drohende Überforderungen abzufedern. Damit das Projekt auch weiterhin funktionieren kann, ist der Kinderschutzbund auf Spenden angewiesen. sick