Schulleiter stellen Bildungswege der Gemeinschaftsschule Freisen vor

Schulleiter stellen Bildungswege der Gemeinschaftsschule Freisen vor

Freisen. Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2012/13 wurde im Saarland das zweigliedrige Schulsystem eingeführt. Neben dem Gymnasium bleibt nur noch die Gemeinschaftsschule bestehen. Den einzelnen Schulen bleiben bei der Art der Leistungsdifferenzierung ab Klassenstufe sieben mehrere Entscheidungsmöglichkeiten

Freisen. Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2012/13 wurde im Saarland das zweigliedrige Schulsystem eingeführt. Neben dem Gymnasium bleibt nur noch die Gemeinschaftsschule bestehen. Den einzelnen Schulen bleiben bei der Art der Leistungsdifferenzierung ab Klassenstufe sieben mehrere Entscheidungsmöglichkeiten.Welchen Weg die Gemeinschaftsschule Freisen einschlägt, erläutern Schulleiter Rolf Mohr und sein Stellvertreter Clemens Wilhelm während eines Informationsabends am Montag, 17. Dezember, um 19 Uhr im Hauptgebäude, Schulstraße 43. Dabei stellen sie die Bildungswege bis zum Abitur am Standort Freisen und in Kurzform das pädagogische Konzept vor. Am Samstag, 2. Februar, findet an der Gemeinschaftsschule Freisen der Tag der offenen Tür statt. Dann können die Viertklässler mit ihren Eltern die Schule kennenlernen und am Unterricht teilnehmen. red

gems-freisen.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung