Schulen sollen künftig besser mit Reitvereinen zusammenarbeiten

Schulen sollen künftig besser mit Reitvereinen zusammenarbeiten

Kirkel/Altstadt. Ein Workshop "Pferd macht Schule" des Landesinstituts für Pädagogik und Medien (LPM) findet am Mittwoch, 30. März, 15 bis 18 Uhr, auf der Reitanlage Körner, Homburger Straße 19, in Altstadt statt. Bei dem Inhalt geht es um Folgendes: Freiwillige Ganztagsschulen und das Abitur nach zwölf Schuljahren hätten den Schulalltag bis in den Nachmittag verlagert

Kirkel/Altstadt. Ein Workshop "Pferd macht Schule" des Landesinstituts für Pädagogik und Medien (LPM) findet am Mittwoch, 30. März, 15 bis 18 Uhr, auf der Reitanlage Körner, Homburger Straße 19, in Altstadt statt. Bei dem Inhalt geht es um Folgendes: Freiwillige Ganztagsschulen und das Abitur nach zwölf Schuljahren hätten den Schulalltag bis in den Nachmittag verlagert. Da bleibe kaum Zeit, einem Hobby nachzugehen. Die Folgen seien auch in Reitvereinen und Reitbetrieben zu spüren. Nach Plänen des Ministeriums sollen während des Sport- und Sachkundeunterrichts und der Betreuung am Nachmittag sportliche Aktivitäten zusammen mit den Vereinen gefördert werden. Dieser Kursus soll Lehrern zeigen, wie man als Schule mit Reitbetrieben und -vereinen zusammenarbeiten kann. redAnmeldungen unter Telefon (0 68 97) 7 90 80.