1. Saarland

Schützennachwuchs gut in Schuss

Schützennachwuchs gut in Schuss

Kreis Neunkirchen/Herxheim. Erstmals seit 1969 und 1975 konnte der Schützennachwuchs des Schützenkreises III, Ottweiler - Neunkirchen, wieder einmal das Pfingst-Jugendturnier der Schützenkreise, Heidelberg, Neustadt, Landau, Landstuhl, St. Wendel und Saar-Pfalz-Kreis gewinnen. Bei der 40

Kreis Neunkirchen/Herxheim. Erstmals seit 1969 und 1975 konnte der Schützennachwuchs des Schützenkreises III, Ottweiler - Neunkirchen, wieder einmal das Pfingst-Jugendturnier der Schützenkreise, Heidelberg, Neustadt, Landau, Landstuhl, St. Wendel und Saar-Pfalz-Kreis gewinnen. Bei der 40. Auflage dieses Wettkampfes, der von dem Merchweiler Rudi Kohler ins Leben gerufen wurde, und in diesem Jahr in Landau/Herxheim stattfand, holten sich die Luftgewehr-Nachwuchsschützen des Kreises Neunkirchen nach Siegen gegen St. Wendel, den Saar-Pfalz-Kreis, Landau, Landstuhl und Heidelberg und einem Remis gegen Neustadt mit 11 Mannschaftspunkten und 41,5 Einzelpunkten den Gesamtsieg in diesem Turnier. Den Grundstein hierfür bildete der Sieg über den Turniergewinner der letzten vier Jahre, St. Wendel, der diesmal "nur" Platz zwei belegte. Auch in der Einzelwertung konnten die Nachwuchskräfte aus der "Hüttenstadt" gefallen. So erzielte die Schiffweilerin Julia Kohler mit 189,83 Ringen das beste Durchschnittsergebnis aus den sechs Wettkämpfen. Auf dem zweiten Platz folgte die Neunkircherin Kathrin Spaniol mit 188,17 Ringen, während ihr Vereinskamerad Jan Ruf mit 185,67 Ringen auf Rang neun kam. Weitere Teilnehmer für den Kreis Neunkirchen: Lisa Scherer, Fabio Rossi und Pascal Einspenner (alle Merchweiler), Manuela Rimbach, Maximilian Harth (beide Fürth), Peter Nauhauser (Schiffweiler), Ivan Jakovlev (Neunkirchen). dgi