1. Saarland

Schüler glänzten beim "Informatik-Biber"

Schüler glänzten beim "Informatik-Biber"

Hermeskeil. Das Gymnasium Hermeskeil nahm zum vierten Mal erfolgreich an Europas größtem Informatik-Wettbewerb teil. Beim Motivationswettbewerb, dem internationalen Informatik-Biber, standen keine komplexen Problemstellungen im Vordergrund, sondern unterhaltsame Aufgaben, die die Faszination informatischen Denkens vermitteln sollen

Hermeskeil. Das Gymnasium Hermeskeil nahm zum vierten Mal erfolgreich an Europas größtem Informatik-Wettbewerb teil. Beim Motivationswettbewerb, dem internationalen Informatik-Biber, standen keine komplexen Problemstellungen im Vordergrund, sondern unterhaltsame Aufgaben, die die Faszination informatischen Denkens vermitteln sollen. 18 spannende Fragen mussten die Hermeskeiler Schüler im Rahmen des Onlinewettbewerbs innerhalb von 40 Minuten lösen. Mit Erfolg: 89 von 377 Schülern aus sämtlichen Jahrgangsstufen erhielten Preise. Marc A. Bauch, Schulkoordinator des Wettbewerbs, würdigte den Erfolg der Hermeskeiler Gymnasiasten: "Die erfolgreiche Teilnahme am Informatik-Biber zeigt eindrucksvoll, dass unsere Informatikschüler auch im internationalen Vergleich über sehr gute Medienkompetenz und solide IT-Kenntnisse verfügen, wenn es zum Beispiel um den richtigen Umgang mit Spam-E-Mails oder um Datensicherheit bei Cloud-Computing geht."In einer ansprechend gestalteten Feierstunde wurden kürzlich den erfolgreichen Teilnehmern von Schulleiter Arno Ranft und den Hermeskeiler Informatiklehrern die Urkunden und die Preise verliehen. Im Festvortrag referierte Mario Spengler über "Die Sprache der Geometrie: Informatik und Sprache" und zeigte den Hermeskeiler Schülern am Beispiel einer dynamischen Geometriesoftware in beeindruckender Weise, dass Informatik auch als Sprachwissenschaft Spaß macht. 78 Schüler vom Gymnasium Hermeskeil erhielten einen ditten Preis. Zweite Preise gingen an Jakob Reichert, Tobias Schiffmann, Steven Klein, Maximilian Paulus, Robert Schumacher, Daniel Berwanger, Fabian Bohlen, Maximilian Jonas, Maximilian Kohlhaas und Nino Weiland. Den ersten. Preis erhielt Ulli Lukas, der in den 40 Minuten alle 18 Fragen fehlerfrei beantworten konnte.

Das Gymnasium Hermeskeil fördert seinen Informatik-Nachwuchs über den Unterricht hinaus durch die regelmäßige Teilnahme am internationalen Informatik-Biber und am Wettbewerb "Jugend forscht". red