1. Saarland

Schüler gewannen Einblick in die Kunst des Filmemachens

Schüler gewannen Einblick in die Kunst des Filmemachens

Weiskirchen. Wie filmt man richtig, wie interviewt man einen Gesprächspartner, wie kämpfen Stuntmen in Filmen? Diesen und vielen weiteren Fragen konnten eine Schülergruppe der neunten Klassen der Eichenlaubschule Weiskirchen auf den Grund gehen

Weiskirchen. Wie filmt man richtig, wie interviewt man einen Gesprächspartner, wie kämpfen Stuntmen in Filmen? Diesen und vielen weiteren Fragen konnten eine Schülergruppe der neunten Klassen der Eichenlaubschule Weiskirchen auf den Grund gehen. Sie nahmen am Projekttag "Jugend bewegt", der von der Landesmedienanstalt des Saarlandes in Kooperation mit dem Adolf Bender Zentrum in St. Wendel durchgeführt wurde, teil.Den Morgen verbrachten die Schüler in verschiedenen Workshops. Sie sammelten Ideen zum Thema Menschenrechte, einige davon wurden szenisch umgesetzt und eine Gruppe übte sich in der asiatischen Kampfkunstart Kun-Tai-Ko. Die Schüler wurden mit der Kamera begleitet und der Morgen auf diese Weise dokumentiert. Unter Anleitung durften die Schüler abwechselnd in die Rolle der Kameramänner schlüpfen. Hier erhielten sie Tipps zu Interviewtechniken und Kameraeinstellungen. Am Nachmittag wurden die Filme, die in der Projektarbeit verschiedener Schulen entstanden sind, im NT-Kino in St. Wendel gezeigt. Den Weiskircher Schülern hat der Austausch gefallen, sie haben Ideen gesammelt und sind voller Eindrücke und motiviert für ihre eigene Projektarbeit nach Hause zurückgekehrt. So werden sie in den nächsten Monaten selbst einen Film zum Thema Vorurteile und Toleranz drehen. red