Schon 50 Jahre gibt's die Grundschule in Fischbach

Schon 50 Jahre gibt's die Grundschule in Fischbach

Fischbach. Am 1. Juli 1961 wurde das Fischbacher Schulhaus oberhalb des Sportplatzes eingeweiht und zwei Tage später kamen die ersten Kinder. Rund 1,5 Millionen D-Mark (750 000 Euro) kostete die neue Schule. Die Turnhalle stand damals schon. Sie wurde 1959 fertiggestellt. Mit Beginn des Schuljahres 1972/73 trat in der Gemeinde Quierschied ein neues Schulkonzept in Kraft

Fischbach. Am 1. Juli 1961 wurde das Fischbacher Schulhaus oberhalb des Sportplatzes eingeweiht und zwei Tage später kamen die ersten Kinder. Rund 1,5 Millionen D-Mark (750 000 Euro) kostete die neue Schule. Die Turnhalle stand damals schon. Sie wurde 1959 fertiggestellt. Mit Beginn des Schuljahres 1972/73 trat in der Gemeinde Quierschied ein neues Schulkonzept in Kraft. Aus der Hauptschule wurde eine Grundschule.Das Konzept sah eine zentrale Hauptschule für die drei Ortsteile in Quierschied vor, zudem in jedem Ortsteil eine Grundschule. 1984 und 1985 wurden am Schulhaus in Fischbach verschiedene Unterhaltungsmaßnahmen getätigt. Sie kosteten rund 75 000 Euro. Bis vor zwei Jahren gab es keine größeren Renovierungsarbeiten mehr. 2009 begannen umfangreiche Sanierungsarbeiten. Das Gebäude wurde energetisch komplett auf Vordermann gebracht und zwar für knapp 1,5 Millionen Euro. Dafür bekam die Schule eine neue Heizung, neue Fenster und Außentüren sowie eine neue Fassaden- und Dachdämmung.

Die Summe wurde komplett über das Konjunkturpaket der saarländischen Landesregierung finanziert. Dazu investierte die Gemeinde Quierschied rund 60 000 Euro in kleinere Verschönerungsmaßnahmen.

Eine Veränderung gab es 2005. Da wurde die neue Grundschule Fischbach/Göttelborn ins Leben gerufen - mit dem Hauptstandort Fischbach und der ständigen Nebenstelle Göttelborn. Mit diesem Konzept hatte die Gemeinde die geplante Schließung der Grundschule in Göttelborn verhindert.

Das Schulfest an diesem Samstag haben die Elternvertretung und der Förderverein auf die Beine gestellt. Die Schirmherrschaft übernommen haben Bürgermeisterin Karin Lawall, der Fischbacher Ortsvorsteher Harald Quirin und Schulleiterin Margret Frank. Los geht's um 11 Uhr. Die Kinder beider Schulstandorte gestalten die Feier in der Turnhalle musikalisch. Die Eröffnungsshow von Frank Engel steht unter dem Motto "Die Schule im Wandel der Zeit." Zum Mittagessen kocht das DRK Fischbach Rollbraten mit Kartoffelsalat (für 5,50 Euro) sowie Nudeln mit Hackfleischsoße (3,50 Euro). Und es gibt ein großes Salat- und Kuchenbuffet.

In der Bücherei im ersten Obergeschoss ist die Tombola aufgebaut. Das komplette Schulhaus ist mit Klassenbildern aus vergangenen Zeiten geschmückt. Die herbstliche Dekoration der Tische übernehmen die Schulkinder. In den Räumen der Nachmittagsbetreuung bieten die Betreuerinnen und Betreuer jede Menge Aktionen für die jüngeren Gäste. Und auch hier ist Frank Engel mit dabei und zwar mit "Spiele im Wandel der Zeit". Beim großen Finale mit dem Entertainer werden die Hauptgewinne der Tombola verlost. Erster Preis ist eine Zwei-Tagesfahrt nach Paris für zwei Personen mit Übernachtung. ll