1. Saarland

Schon 116 700 Euro gesammelt

Schon 116 700 Euro gesammelt

Saarhölzbach. Der erste Adventssonntag ist ein fester Bestandteil im Terminkalender der Saarhölzbacher Bevölkerung. Denn an diesem Tag findet seit 15 Jahren der Adventsbasar statt, den Familie Klein von der Elterninitiative krebskranker Kinder zusammen mit Freunden organisiert

Saarhölzbach. Der erste Adventssonntag ist ein fester Bestandteil im Terminkalender der Saarhölzbacher Bevölkerung. Denn an diesem Tag findet seit 15 Jahren der Adventsbasar statt, den Familie Klein von der Elterninitiative krebskranker Kinder zusammen mit Freunden organisiert.

Alle setzen sich ein

In diesem Jahr konnten die Organisatoren die stattliche Summe von 7200 Euro an Frank Gläser, den Spendenbeauftragten der Elterninitiative überreichen. In den 15 Jahren kamen insgesamt 116 700 Euro zusammen. "Es ist immer wieder beeindruckend, wie alle Mitwirkenden sich für die gute Sache einsetzen. Wir brauchen nicht groß nachzufragen, ob die einzelnen Personen oder Vereine wieder mitmachen. Es ist einfach selbstverständlich", betont Eduard Klein.

Ohne die Hilfe aller Mitwirkenden, sei es an den Ständen, beim Rahmenprogramm, bei Auf- und Abbau oder bei Firmen und Vereinen, die mit Geld- und Sachspenden zum Gelingen des Adventsbasars beitragen, sei diese Erfolgsgeschichte zugunsten der Elterninitiative krebskranker Kinder nicht möglich, sagte Klein.

Immer wieder neue Helfer

Frank Gläser war überwältigt, was in Saarhölzbach wieder "geschafft" wurde. "Es ist toll, was hier im Ort stattfindet. Es kommen immer wieder neue Helfer und Aktionen hinzu. Das zeigt, dass viele Menschen die gute Sache der Familie Klein unterstützen. Die Elterninitiative ist allen dankbar, die ein offenes Ohr für krebskranke Kinder haben", erklärte Frank Gläser. Trotz rückläufiger Spenden könne die Elterninitiative immer noch den Kindern eine Freude bereiten, sei es durch Klettertouren oder Kreativangebote, sagte Gläser. Auch Leistungen, die die Krankenkasse nicht übernimmt, oder einen ambulanten Pflegedienst finanziert die Initiative.

Auch im nächsten Jahr will Familie Klein wieder den Adventsbasar durchführen. "Der Erfolg zeigt uns, dass wir nicht damit aufhören können. Das hören wir auch immer von allen Mitwirkenden. Das Engagement der Menschen und der Zuspruch der Bevölkerung sind immer überwältigend. Dafür möchten wir uns bei allen bedanken", bekräftigte Klein.

Auf einen Blick

Stände: Katholische Frauengemeinschaft, Katholischer Kirchenchor, Familie Plein - Imkerei, Bücherkiste mit Therese Oswald und Margot Ferger, Afrikafreunde Nicole und Peter Gerling, Glücksrad mit Tobias Klein und Patrick Mireien, Tombola mit Melanie Gantner und Christina Walter, Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland (Familie Klein, Nachbarn, RV Taube Orscholz und Forscherschule Bietzen).

Mitwirkende Rahmenprogramm: "Nikolaus" Andreas Ewen, Musikverein Saarhölzbach, Männergesangverein Saarhölzbach, Forscherschule Bietzen.

Helfer beim Auf- und Abbau: Tischtennisverein, Team Saarschleife, Andreas Ewert, Nachbarn und Freunde.

Größere Geldspenden:

Reinhold Schamper (Beisetzungen im Ruheforst): 2415 Euro, Herr Hammes (Oberleuken) 240 Euro, FC Prinzenhaus: 150 Euro.

Größere Sachspenden:

Monz2Rad-Shop, Trier, Wasgau Markt, Mettlach, Bäckerei Marxen, Mettlach, Metzgerei Markgraf, Globus Losheim, Getränke Oswald Mettlach. rso