Schnell auf närrischer Strecke

Schnell auf närrischer Strecke

Hühnerfeld. Bei "Aprilwetter" und recht kühlen Temperaturen fand die fünfte Auflage des Hühner-Feld-Laufes der KG Ka-Ju-Ka Hühnerfeld. statt. Dieses Jahr mit einer Rekordbeteiligung von insgesamt 111 närrischen Anmeldungen, wie die Veranstalter meldeten

Hühnerfeld. Bei "Aprilwetter" und recht kühlen Temperaturen fand die fünfte Auflage des Hühner-Feld-Laufes der KG Ka-Ju-Ka Hühnerfeld. statt. Dieses Jahr mit einer Rekordbeteiligung von insgesamt 111 närrischen Anmeldungen, wie die Veranstalter meldeten.Wie schon in den vergangenen Jahren führte die närrisch vermessene 5,5 Kilometer lange Laufstrecke vom Startpunkt an der Sparkasse in Hühnerfeld vorbei am Karl-Holzer-Platz, am Schützenhaus, über das Feld am Mellin und zurück durch die Knappenstraße zum Ziel an der Sparkasse. Außerdem wurde ein 400-Meter-Mini-Lauf für die Jüngsten bis neun Jahre angeboten. Insgesamt 17 Kinder starteten um 16.45 Uhr auf der Mini-Lauf-Strecke vor dem Martin-Luther-Haus. Um 17.11 Uhr fiel dann der Startschuss für den Hauptlauf, an dem viele Läufer und Walker trotz des regnerischen Wetters teilnahmen. Gestartet wurde der Lauf vom Sitzungspräsidenten der Ka-Ju-Ka Michael Bleif mit dem Schlachtruf: "Auf die Plätze - fertig - Alleh Hopp".

Alle Teilnehmer erreichten unbeschadet das Ziel, wie die Organisatoren jetzt in ihrer Bilanz mitteilten.

Der schnellste Läufer war Sven Reichert von der Jungen Union Sulzbach. Er lief die Strecke in 21:19 Minuten. Somit wurde der Streckenrekord 2010 von 21:37 Minuten, den Patrik Margas von der DJK St. Ingbert aufstellte, dieses Jahr gebrochen. Schnellste Frau war, wie die letzten beiden Jahre, Andrea Dincher vom TV Auersmacher mit 30:25 Minuten. Den Hauptlauf der Jugend gewann Felix Burgard mit einer Zeit von 26:44 Minuten. Beim Mini-Lauf siegte Nils Matheis. Die schnellste Mannschaft, gewertet wurden die drei schnellsten Läufer, stellte die Junge Union Sulzbach, so der Verein. red

www.ka-ju-ka.de