| 08:47 Uhr

Glatte Straßen
Schneefall über Nacht sorgt für Unfälle im Saarland

Geschlossene Schneedecke wie hier in Ottweiler am frühen Montag (18. DSezember 2017).
Geschlossene Schneedecke wie hier in Ottweiler am frühen Montag (18. DSezember 2017). FOTO: Matthias ZImmermann / Matthias Zimmermann
Saarbrücken. Eine bis zu zehn Zentimeter dicke Schneedecke auch in den Tälern hat am frühen Montagmorgen (18. Dezember 2017) für Verkehrsprobleme gesorgt. Räumdienste waren landesweit im Einsatz. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Verkehrsunfälle haben sich zum Wochenstart überall im Saarland auf schneeglatten Straßen ereignet. Wie Polizeisprecher unter anderem in Neunkirchen, Saarbrücken, St. Wendel und Wadern berichten, verliefen sie indes glimpflich. Bislang gab es keine Verletzten. Zwischen 5 und 8 Uhr registrierte die Polizei in St. Wendel die meisten Notrufe. Überraschend: Von der A 62 bei Freisen meldeten die Beamten keine Zwischenfälle. Dort kommen meist als erstes insbesondere Lastwagen an Steigungsstrecken ins Rutschen. Diesmal bliebdies aus.

Winter am Montag (18. Dezember 2017) im Saarland: hier eine Aufnahme aus Ottweiler vom frühen Morgen.
Winter am Montag (18. Dezember 2017) im Saarland: hier eine Aufnahme aus Ottweiler vom frühen Morgen. FOTO: Matthias Zimmermann

Tauwetter hat eingesetzt

Räumfahrzeuge waren bereits am frühen Montagmorgen (18. Dezember 2017) wie hier in Ottweiler unterwegs, um Straßen zu räumen.
Räumfahrzeuge waren bereits am frühen Montagmorgen (18. Dezember 2017) wie hier in Ottweiler unterwegs, um Straßen zu räumen. FOTO: Matthias Zimmermann

In der Nacht auf Montag hatte Schneefall eingesetzt und nicht nur in den Höhenlagen für eine geschlossene Schneedecke gesorgt. Bis zu zehn Zentimeter maßen Meteorologen an den einzelnen Stationen. Mittlerweile setzte Tauwetter ein. Weitere Schneefälle sind nicht angekündigt. Die Hauptrouten im Land sind frei. Auch bei den Linienbussen gibt es nach Polizeiauskunft keine Probleme.