1. Saarland

"Schmuckstück im Grünbachtal" ist entstanden

"Schmuckstück im Grünbachtal" ist entstanden

Mimbach. Bei strahlendem Sonnenschein wurde jetzt die neugestaltete Außenanlage an der Mimbacher Exbornquelle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auch aus den Nachbargemeinden waren zu diesem Anlass ins Grünbachtal gekommen

Mimbach. Bei strahlendem Sonnenschein wurde jetzt die neugestaltete Außenanlage an der Mimbacher Exbornquelle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auch aus den Nachbargemeinden waren zu diesem Anlass ins Grünbachtal gekommen. Ortsvorsteher Gerd Weinland gab in seiner Ansprache einen kurzen Abriss über die Baumaßnahme, die mit Geldern aus dem Ortsratsbudget, Landes- und EU-Mitteln finanziert wurde und rund 43 000 Euro kostete. Der Saarpfalz-Kreis stellte die Pflanzen für die Anlage zur Verfügung. Den Zuschlag für die Bauausführung bekam der örtliche Garten- und Landschaftsbaubetrieb Stefan Heid. Landrat Clemens Lindemann und Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener lobten die gelungene Gestaltung der Anlage, die ein schmucker Rastplatz am Gänseweg sei. Auch den Bürgerinnen und Bürgern gefällt die Gestaltung gut. Immer wieder war auch bereits in den vergangenen Wochen von Wanderern und Spaziergängern das "Schmuckstück im Grünbachtal" gelobt worden. Den kirchlichen Segen für die sprudelnde Quelle zelebrierten Diakon Hubertus Siebenkötter und Pfarrer Hermann Kast. Während der Mimbacher Gerhard Klein eigene Verse über das Grünbachtal vortrug, spielten der Musikverein Frohsinn Mimbach, sowie Pete und Kate zur Unterhaltung. Es herrschte wahre Volksfeststimmung bis in den Abend hinein. Die Bewirtung lag in den Händen des Angelsportvereins, dessen Weiheranlage durch die Neugestaltung auch eine Aufwertung erfahren hat, so der Ortsvorsteher. red