Schmelzer Grundschulen spielen Handball

Schmelzer Grundschulen spielen Handball

Schmelz. Am Wochenende ist Schmelz wieder das Mekka der europäischen Frauenhandball-Szene. Mit dem rumänischen Meister Oltchim Valcea, dem ungarischen Meister Györi ETO KC, dem französischen Spitzenteam Metz Handball und den Bundesligisten Bayer Leverkusen, HSG Blomberg-Lippe und Thüringer HC ist der internationale Sparkassen-Ladies-Cup so hochkarätig besetzt wie nie zuvor

Schmelz. Am Wochenende ist Schmelz wieder das Mekka der europäischen Frauenhandball-Szene. Mit dem rumänischen Meister Oltchim Valcea, dem ungarischen Meister Györi ETO KC, dem französischen Spitzenteam Metz Handball und den Bundesligisten Bayer Leverkusen, HSG Blomberg-Lippe und Thüringer HC ist der internationale Sparkassen-Ladies-Cup so hochkarätig besetzt wie nie zuvor. Das Zuschauer-Interesse dürfte also riesig sein. Auch viele Kinder und Jugendliche werden den Star-Ensembles ab Samstag, 11.15 Uhr, in der Primshalle zujubeln und bei den Begegnungen des erstmals in den Wettbewerb integrierten internationalen Mädchen-Turniers (ab Freitag, 17.30 Uhr) dem Team des Handball-Verbandes Saar (HVS) die Daumen drücken. Die vierten Klassen der Grundschulen Schmelz und Hüttersdorf dürfen vorab selbst zum Handball greifen. Beim Schulaktionstag von HVS und HC Schmelz, der morgen während der regulären Unterrichtszeit stattfindet. Neben sportlichen Wettkämpfen finden in der Primshalle Geschicklichkeits- und Ratespiele statt, bei denen es um Punkte für die Klassen geht. Zum Abschluss gibt es ein Handballspiel der Schulen. ros