1. Saarland

Schlaglöcher bei Selbach sollen bald passee sein

Schlaglöcher bei Selbach sollen bald passee sein

Straßensperre statt Reparatur? So zumindest hatte SZ-Leser Horst Chomyn den Eindruck. Doch bis Ende dieser Woche soll's wieder vorwärts gehen auf dem noch geschlossenen Abschnitt. Das sichert ein Sprecher des Landesbetriebs für Straßenbau zu.

Primstal/Selbach. "Anlieger bis zur Baustelle frei" steht seit etwa zwei Wochen auf dem Schild an der L 134 in Richtung Selbach, direkt an der Einmündung auf die L 147 zwischen Primstal und Theley. "Klar, dachte ich mir. Die Asphaltdecke befindet sich in einem miserablen Zustand, ein Schlagloch dort löst das nächste ab. Die Straße wird nun repariert", schrieb SZ-Leser Horst Chomyn aus Nonnweiler an die Redaktion. Doch bisher habe er keine Bauarbeiten oder entsprechende Maschinen auf der rund drei Kilometer langen Strecke hoch nach Selbach gesehen. "Sollte es so sein, wie böse Zungen es sagen, dass es billiger sei, eine Straße zu sperren, als sie zu reparieren?", mutmaßte Chomyn.

Straßenbauer entwarnen

Doch der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) in Neunkirchen/Saar gibt Entwarnung. "Das Schild bezieht sich auf die Sperrung der Ortsdurchfahrt in Selbach", erklärt LfS-Sprecher Klaus Kosok. Dort wird seit Ende März die Fahrbahn der Primstaler Straße (L 134) und der Birkenfelder Straße (L 135) erneuert. Da es auf der Strecke aber vor dem Ortseingang keine weitere Abzweigung gebe, habe das Schild bereits an der Einmündung zur L 147 aufgestellt werden müssen. Damit sich Autofahrer zum Beispiel eine alternative Strecke aussuchen können. Die Sperrung der Primstaler Straße dauert voraussichtlich noch bis Samstag, 14. April, die Arbeiten an der Birkenfelder Straße sollen bis Ende April beendet sein.

Doch der LfS-Sprecher hat noch eine weitere gute Nachricht für Horst Chomyn: "Der Abschnitt der L 134 bis Selbach wird im Sommer saniert, wahrscheinlich im Juli und August", teilte Klaus Kosok mit. Darüber war der SZ-Leser sehr erfreut. uo

 Diese Fahrbahn zwischen Selbach und Primstal wird zurzeit auf Vordermann gebracht. Foto: Chomyn
Diese Fahrbahn zwischen Selbach und Primstal wird zurzeit auf Vordermann gebracht. Foto: Chomyn

Haben auch Sie Spannendes zu erzählen? Dann schicken Sie uns alles als Leser-Reporter per E-Mail an leser-reporter@sol.de oder über das Onlineformular unter www.saarbruecker-zeitung.de/leserreporter.