| 10:32 Uhr

Restaurantführer 2018
Schlachthof Brasserie verliert „Bib-Gourmand“

Eine Ausgabe des Guide Michelin.
Eine Ausgabe des Guide Michelin. FOTO: Lino Mirgeler / dpa
Saarbrücken. Ab dem kommenden Jahr steht das Saarbrücker Restaurant nicht mehr auf der begehrten Liste des Guide Michelin. Von Jana Freiberger

Der Guide Michelin vergibt jedes Jahr die Auszeichnung „Bib Gourmand“. Das Prädikat verweist auf sorgfältig zubereitete Produkte, eine moderate Rechnung und eine frische Küche zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bislang stand auch das Saarbrücker Restaurant Schlachthof Brasserie von Klaus Erfort auf der begehrten Liste - im Führer für das kommende Jahr, der insgesamt 460 Topadressen enthält, ist das Restaurant nicht mehr gelistet. „Woran es ganz genau lag, kann ich nicht sagen. Wir hatten das Menü, drei Gänge für 39 Euro, nicht immer im Programm, vielleich war es das“, sagt Erfort auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung. Es sei auf jeden Fall schade, so der Drei-Sterne-Koch, aber der Schlachthof werde versuchen, sich die Auszeichnung zurückzuholen. Auch das Landschloss Fasanerie in Zweibrücken darf sich ab dem kommenden Jahr nicht mehr mit der Auszeichnung schmücken.

Diese Restaurants aus dem Saarland stehen im „Bib Gourmand Deutschland 2018“:

-Das Saarbrücker Restaurant Quack in der Villa Weismüller

-Hämmerle’s Restaurant – Landgenuss in Blieskastel

-Die Alte Brauerei in Sankt Ingbert

-La Maison – Pastis Bistro in Saarlouis

-Kunz – Kaminzimmer in Sankt Wendel-Bliesen

- Gräfenthaler Hof in Mandelbachtal

Am Dienstag, 14. November, werden außerdem die Restaurants und Küchenchefs vorgestellt, die im kommenden Jahr Michelin-Sterne ihr Eigen nennen dürfen. In den Handel kommt der Restaurantführer am Freitag, 17. November. Die Ausgabe 2017 zählte 292 Restaurants auf Sterne-Niveau, darunter zehn Häuser mit der höchsten Wertung von drei Sternen. Die Fragen, wer aufsteigt, wer etwas verliert und wie viele Restaurants insgesamt ausgezeichnet werden, sind vor der offiziellen Präsentation wie immer ein großes Geheimnis. Der Hotel- und Restaurantführer des französischen Reifenherstellers gilt unter Gourmets als „Bibel der Feinschmecker“.