Schimpf und Schande mit Humor von und mit Peter Tiefenbrunner

Schimpf und Schande mit Humor von und mit Peter Tiefenbrunner

Sulzbach. Die Bücherregale biegen sich unter der Last von Ratgebern zum "positiven Denken". Rosa Brillen haben Hochkonjunktur und Glücksforscher rücken unserem mühsam erworbenen Missmut zu Leibe

Sulzbach. Die Bücherregale biegen sich unter der Last von Ratgebern zum "positiven Denken". Rosa Brillen haben Hochkonjunktur und Glücksforscher rücken unserem mühsam erworbenen Missmut zu Leibe. Dabei war es Männern und Frauen von Verstand schon immer ein Anliegen, ihr Missfallen am Zustand dieser Welt in wohlgesetzten Worten, hinterlistig gereimten Gedichten und Liedern oder einfach nur inbrünstigen Schimpftiraden kundzutun, schreibt der Veranstalter in seiner Ankündigung zu einem Auftritt von Peter Tiefenbrunner am morgigen Freitag, 30. März, um 19.30 Uhr in den Räumen der Buchhandlung Strauß.Der Autor, Schauspieler und Kabarettist Peter Tiefenbrunner wird dann sein Programm "Schimpf und Schande" in der Version 2012 dem Publikum vorstellen und mit vielen seiner Schähungen wieder den Gästen aus dem Herzen sprechen. Die Veranstalter versprechen "noch mehr BPS (Beleidigungen pro Sekunde) als im Vorjahr. Der Eintritt kostet 7.50 Euro. red