1. Saarland

Schattenplatz für Grundschüler

Schattenplatz für Grundschüler

Die Folgen des Klimawandels für Mensch und Umwelt Kindern und Jugendlichen zu verdeutlichen, war der Hintergrund für den Aktionstag „Create a Place“, der jetzt in Reimsbach stattgefunden hat.

Anlässlich des Wettbewerbes "Create A Place" fand ein Aktionstag auf dem Gelände der Grundschule Reimsbach statt. Hier gingen 60 Kinder und Jugendliche bei Workshops und Wissensparcours Fragen des Klimawandels und des Umweltschutzes nach. Im März wurde zum Start der Kampagne in Gersheim ein Kirschbaum für das Jugendrotkreuz (JRK) Merzig-Wadern übergeben. Nun hat er seinen Platz auf dem Gelände der Reimsbacher Schule gefunden.

Die aktuelle DRK-Kampagne "Klimahelfer - Änder' was bevor's das Klima tut" will Kindern und Jugendlichen die Folgen des Klimawandels für Mensch und Umwelt vermitteln. Umweltministerin Anke Rehlinger unterstützte die jungen Klimahelfer bei der Forderung nach mehr Schattenplätzen und nahm mit ihnen zusammen den Spaten in die Hand. Weitere tatkräftige Unterstützung haben die Kinder und Jugendlichen durch den Landtagsabgeordneten Reinhold Jost und Schulleiterin Stephanie Rupp erfahren.

Der Obst- und Gartenbauverein Reimsbach hat für den Baum eine Gießkanne und ein Vogelhäuschen gespendet. Viele weitere Gäste waren bei der Baumpflanzung dabei, unter ihnen die Jugendrotkreuz-Landesleiterin Sandra Schatzmann, der JRK-Landesreferent Fabian Steinbrink, Kreisgeschäftsführer Michael Hoffmann, der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Reimsbach-Oppen-Erbringen, Burkhard Junker, der Ortsvorsteher von Reimsbach, Axel Kläser und Robert Schomers, Ortsvorsteher von Hargarten.

Die Aktion läuft noch bis zum 23. Juni. Bis dahin werden die Jugendrotkreuz-Ortsgruppen des DRK-Kreisverbandes Merzig-Wadern noch weitere zehn Obstbäume, die von der Firma Gartenbau und Floristik Lauer gespendet wurden, im Landkreis pflanzen.