1. Saarland

Sanierung in Eigenleistung

Sanierung in Eigenleistung

Hühnerfeld. Schon bewährt - und zwar in der Meisterschaftsrunde - haben sich die Plätze 4 und 5 der Abteilung Tennis in der DJK Hühnerfeld nach der Komplettsanierung.Unter der Regie von Tennisfreund und Bauleiter Axel Zimmer wurde die Platzsanierung ausgeführt, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt

Hühnerfeld. Schon bewährt - und zwar in der Meisterschaftsrunde - haben sich die Plätze 4 und 5 der Abteilung Tennis in der DJK Hühnerfeld nach der Komplettsanierung.Unter der Regie von Tennisfreund und Bauleiter Axel Zimmer wurde die Platzsanierung ausgeführt, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt.

Bei Wind und Wetter wurden 160 Tonnen Sand beziehungsweise Schotter und alter Belag ausgebaggert und entsorgt. Der Zaun (140 Meter) wurde erneuert, und 140 Meter Randsteine neu gesetzt, damit die Plätze auf einem geraden Niveau liegen.

Es mussten 30 Tonnen Wasserbausteine auf den Hang hinter den Plätzen 4 und 5 angelegt werden, damit "alles auch ein Bild gibt", so der Verein weiter.

Die Drainage wurde an die Entwässerung angeschlossen, und die Sprengleranlage wurde den Vereinsangaben zufolge erneuert. Ermöglicht wurde die Sanierung der beiden Tennisplätze dies dank der Eigenleistung von 27 Mitgliedern der Tennisabteilung. Der 1. Vorsitzende und Organisator Armin Widmann hatte aus diesem Anlass zu einem Helferfest eingeladen und sich bei dieser Gelegenheit im Namen des Vorstandes bei allen Helfern bedankt. red

djk-huehnerfeld.de

Stichwort

Die Helfer waren: Jürgen Becker, Karlheinz Berger, Peter Birtel, Christoph Dieudonne, Jörg Dieudonne, Roger Franz, Uwe Gebhart, Gisbert Hein, Kurt Hepp, Hans-Joachim Horst, Ralf Horst, Hans Kallenbrunnen, Herrmann Klassen, Holger Klein, Stephan Maus, Uwe Meiser, Ditmar Nieser, Dominik Rossbach, Peter Scheid, Robert Schlachter, Christian Schunk, Ralf Vogt, Sabine Wagner, Hans-Peter Weber, Armin Widmann, Lothar Zapp, Helga Sänger, Manfred Sänger und Axel Zimmer. red