1. Saarland

Sanierung der Tafel-Unterkunft ist in greifbare Nähe gerückt

Sanierung der Tafel-Unterkunft ist in greifbare Nähe gerückt

Quierschied. Die Quierschieder Tafel um ihren Vorsitzenden Siegfried Monz kann aufatmen: Für ihre Raumprobleme zeichnet sich eine Lösung ab

Quierschied. Die Quierschieder Tafel um ihren Vorsitzenden Siegfried Monz kann aufatmen: Für ihre Raumprobleme zeichnet sich eine Lösung ab. Wie jetzt Helmut Donnevert, Sprecher der CDU-Fraktion im Gebäude- und Betriebsmanagement Schulen (GBS) des Regionalverbandes mitteilt, hat der Regionalverbandsausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, beim Innenministerium die bereits angekündigte Bedarfszuweisung zu beantragen, um unverzüglich die Sanierung der von der Tafel genutzten Räume der Erweiterten Realschule am Wellenhallenbad in die Wege zu leiten.

Hintergrund ist, so Donnevert, dass der neuen Quierschieder Tafel vor Monaten die Erlaubnis zur Nutzung einiger Räume an der Schule wegen dringenden Sanierungsbedarfs im Hinblick auf die sachgerechte Lagerung von Lebensmitteln vom Regionalverband untersagt worden war.

Das Innenministerium habe zwar signalisiert, für diesen wichtigen sozialen Zweck eine Bedarfszuweisung in Höhe der Sanierungskosten vornehmen zu wollen, jedoch hätten Streitigkeiten zwischen den beiden Tafelvereinen vor Ort zu Verzögerungen geführt. Der Regionalverbandsausschuss habe dazu aber festgelegt, dass die zukünftige Nutzung nur durch den vom Bundesverband anerkannten Tafelverein zu erfolgen habe, stellt Donnevert fest. Die Verwaltung des Regionalverbandes sei nun beauftragt, schnell die Bedarfszuweisung zu beantragen und nach der Zusage unverzüglich mit der Sanierung zu beginnen. red/mh