Sanierung der L 262 zwischen Quierschied und Bildstock

Sanierung der L 262 zwischen Quierschied und Bildstock

Quierschied/Bildstock. Am Montag (18. Juni) wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit den vorbereitenden Arbeiten zur Fahrbahn-Erneuerung der L 262 zwischen Bahnhof Quierschied und dem Abzweig der St. Barbara Straße im Bereich der A 8-Autobahnanschlussstelle Friedrichstal-Bildstock beginnen. Die Arbeiten gehen mit halbseitiger Sperrung einher

Quierschied/Bildstock. Am Montag (18. Juni) wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit den vorbereitenden Arbeiten zur Fahrbahn-Erneuerung der L 262 zwischen Bahnhof Quierschied und dem Abzweig der St. Barbara Straße im Bereich der A 8-Autobahnanschlussstelle Friedrichstal-Bildstock beginnen. Die Arbeiten gehen mit halbseitiger Sperrung einher. Ab Dienstag sind zudem Fräs- und Asphaltarbeiten zwischen der Anschlussstelle Friedrichsthal-Bildstock, Fahrtrichtung Neunkirchen, bis kurz vor dem Abzweig der Robert-Koch-Straße auf einer Länge von 550 Metern vorgesehen.Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Friedrichsthal- Bildstock in Fahrtrichtung Neunkirchen sind während der Arbeiten komplett gesperrt. Der von der A 8 abfahrende Verkehr wird über die Anschlussstelle Merchweiler umgeleitet. Der Verkehr, der auf die Autobahn in Richtung Neunkirchen auffahren will, wird über das Gewerbegebiet Maybach zur A 623 umgeleitet.

Die Anschlussstelle Friedrichsthal-Bildstock, Fahrtrichtung Luxemburg, bleibt während der Bauzeit unverändert befahrbar. Die geplante Bauzeit für die vorbereitenden Arbeiten zur Deckenerneuerung der L 262 zwischen Bahnhof Quierschied und Abgang der St. Barbara Straße beträgt rund drei Wochen. Die geplante Bauzeit für die Fräs- und Asphaltarbeiten beträgt eine Woche. Je nach Witterung kann sich die Bauzeit verlängern, so der LfS abschließend. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung