1. Saarland

Saarwäldler wandern auf einem Teilstück des Lücknerweges

Saarwäldler wandern auf einem Teilstück des Lücknerweges

Roden. Die Saarwäldler vom Ortsverein Saarlouis-Roden wandern am Sonntag, 22. Juli, auf einem Teilstück des Lücknerweges. Treffpunkt ist um neun Uhr auf dem Markplatz in Roden, die Anfahrt erfolgt mit Autos zum Jägerhof in Oppen. Quellheiligtümer, Wallfahrtsstätten, Hexen, Geister und Dämonen warten im Lückner auf die Wanderer

Roden. Die Saarwäldler vom Ortsverein Saarlouis-Roden wandern am Sonntag, 22. Juli, auf einem Teilstück des Lücknerweges. Treffpunkt ist um neun Uhr auf dem Markplatz in Roden, die Anfahrt erfolgt mit Autos zum Jägerhof in Oppen. Quellheiligtümer, Wallfahrtsstätten, Hexen, Geister und Dämonen warten im Lückner auf die Wanderer. Die Führung für die rund elf Kilometer lange Wanderung hat Marlis Hein. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Geisweiler Weiher, deren bewaldete Quelltäler sich als sumpfiger und unheimlicher Urwald präsentieren. Auch führt der Weg über eine frühere Feldbahntrasse, die ein Munitionslager mit der Merzig-Büschfelder Eisenbahn verbunden hat. Höhepunkt ist aber die Odilienkapelle mit ihrer Quelle, der man heilende Wirkung bei Augenleiden nachsagt. Die Strecke verläuft auf meist gut begehbaren Waldwegen mit wenigen Anstiegen. Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Anschließend treffen sich die Wanderer im Jägerhof zur gemeinsamen Schlussrast. redInformationen unter der Telefonnummer (0 68 31) 8 19 41.