1. Saarland

Saarstahl setzt weiter auf Kurzarbeit statt Kündigungen

Saarstahl setzt weiter auf Kurzarbeit statt Kündigungen

Völklingen. "Wir mussten im Jahr 2009 die Produktion deutlich zurückfahren und haben hier ein Tal der Tränen durchschritten

Völklingen. "Wir mussten im Jahr 2009 die Produktion deutlich zurückfahren und haben hier ein Tal der Tränen durchschritten. Aber auch die derzeit leicht ansteigenden Mengen sind noch lange nicht auskömmlich, zusätzlich machen uns die Preise zu schaffen", erklärte Personaldirektor Karl-Heinz Kihn bei der Weihnachtsfeier des Pensionärvereins der Völklinger Hütte, Völklingen und Umgebung, in der Mehrzweckhalle Hermann-Röchling-Höhe. Die Aggregate stünden ab der 51. Kalenderwoche (außer in der Schmiede) und führen erst am 11. Januar 2010 wieder an, erklärte er weiter. Kihn wies darauf hin, dass "ab Ende Januar mit weiteren Stillständen" zu rechnen sei, die mit Kurzarbeit aufgefangen würden. Die Kurzarbeit helfe Saarstahl sehr, weil man damit die variable Reduzierung der Personalkosten erreiche. Saarstahl werde auch 2010 "die Fahrweisen" anpassen und weiter das Instrument der Altersteilzeit nutzen. Man werde weiter Kurzarbeit fahren, aber keine arbeitgeberseitigen betriebsbedingten Kündigungen vornehmen. Der Krankenstand sei "wie üblich gering", die Mehrarbeit laufe "gegen Null". Erfreut zeigte sich Kihn über die weiter zurückgegangenen Unfallzahlen (2001 - 224, 2008 - 109 und in 2009 voraussichtlich unter 80), weil die Sicherheit der Saarstahl-Mitarbeiter stets höchste Priorität genieße. In der Schmiede habe man insgesamt 800 Beschäftigte, und es würden dort ständig 300 weitere Mitarbeiter eingesetzt, so dass man insgesamt über 1100 Beschäftigte rede, "die die Schmiede zu unserer größten produzierenden Einheit machen". Kihn zeigte sich froh darüber, dass der Neubau der Schmiede "bisher keine wirklich schweren Unfälle mit sich gebracht" habe. Die gut besuchte Veranstaltung der Hüttenpensionäre wurde vom MGV 1926 Ludweiler (Dirigent Klaus Prediger) gesanglich und von "die Saarländer Spitzbuben" musikalisch gestaltet.