1. Saarland
  2. Saarlouis

Winter Schnee Eis Unfall Polizei Sperrung Kreis Saarlouis

Schnee und Eis am Morgen im Landkreis Saarlouis : Steile Straße am Lebacher Krankenhaus gesperrt, Unfall auf der L 140

Auch im Landkreis Saarlouis kam es durch die winterlichen Verhältnisse am Morgen vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen. Auf der L 140 passierte eine Unfall, die Strecke ist derzeit nicht befahrbar.

Schnee und Eis haben am Morgen in manchen Teilen des Landes zu Behinderungen im Verkehr geführt.

Im Kreis Saarlouis war dies beispielsweise in Lebach der Fall: Hier wurde die steile Straße am Krankenhaus (B 268) um 8.45 Uhr  vorübergehend voll gesperrt, teilte die Polizei auf SZ-Nachfrage mit. Die Zufahrt zum Krankenhaus sei aber gesichert, hieß es weiter. Ein LKW stand quer. Die Situation entspannte sich aber wieder, etwa gegen 11.30 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.  Ansonsten verzeichnete die Lebacher Polizei „nichts Gravierendes“.

Die Polizei in Saarlouis berichtete am Morgen von einem so genannten witterungsbedingten „Alleinunfall“, der sich am Morgen  auf der L 140 zwischen Elm und der Auffahrt zur A8 ereignet hat. Für die Unfallaufnahme wurde die Strecke in beiden Richtungen voll gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Von Seiten der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis (KVS) wurde am Morgen mitgeteilt, dass einzelne Fahrten im nördlichen Saarland wegen des Wetters verspätet gefahren seien, ansonsten habe es aber keinerlei Störung gegegen.

Die Saarbahn GmbH meldete am Mittag, dass die Saarbahnlinie S1 (sie führt bis Lebach) planmäßig verkehre.