1. Saarland
  2. Saarlouis

Wie Glaube gelebt werden kann

Wie Glaube gelebt werden kann

Dillingen. Bei der KEB in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14, trifft sich am kommenden Montag, 27. Juli, 19 bis 20.30 Uhr, erstmals der offene Kreis "Erlebnis Glauben". Die Teilnehmer entwickeln selbst Ideen für Veranstaltungen, die Fragen des Glaubens und der Kirche auf lebendige Art und Weise behandeln sollen. Sie gestalten das Programm also selbst

Dillingen. Bei der KEB in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14, trifft sich am kommenden Montag, 27. Juli, 19 bis 20.30 Uhr, erstmals der offene Kreis "Erlebnis Glauben". Die Teilnehmer entwickeln selbst Ideen für Veranstaltungen, die Fragen des Glaubens und der Kirche auf lebendige Art und Weise behandeln sollen. Sie gestalten das Programm also selbst. Die Leitung des Treffens haben Ulrich Schäfer, Pastor auf dem Saarlouiser Gau, und Gerhard Alt, pädagogischer Mitarbeiter bei der KEB. Geplant sind unter anderem Pilgern auf dem Jakobsweg, Einkehrtage, Besichtigungen, Vortrags- und Gesprächsrunden. Ein besonderer Reiz liegt darin, Kirche und Glauben an Orten und in Arten zu erleben, die vielleicht ungewohnt sind. Ein solcher Ort ist zum Beispiel Valmünster in Lothringen, das Ziel eines Einkehrtages. redUm Anmeldung unter Telefon (06831) 76 020 wird gebeten.