Wie Elversberg verdient gegen die harmlosen Mainzer gewann

Wie Elversberg verdient gegen die harmlosen Mainzer gewann

Im Rahmen der Aktion "Zeitung macht Schule" ging ich mit meinem Klassenkamerad Drilon das letzte Heimspiel des Jahres der SV Elversberg am Freitag, den 5. Dezember, schauen. Mein Vater ist ein Fan dieses Vereins und verpasst kaum ein Spiel, so hatten wir eine günstige Mitfahrgelegenheit. Ich wollte dann einen Spielbericht schreiben, damit er in der Saarbrücker Zeitung erscheint

Im Rahmen der Aktion "Zeitung macht Schule" ging ich mit meinem Klassenkamerad Drilon das letzte Heimspiel des Jahres der SV Elversberg am Freitag, den 5. Dezember, schauen. Mein Vater ist ein Fan dieses Vereins und verpasst kaum ein Spiel, so hatten wir eine günstige Mitfahrgelegenheit. Ich wollte dann einen Spielbericht schreiben, damit er in der Saarbrücker Zeitung erscheint. Also fuhren wir um 18 Uhr von Bous los und kamen um 18.25 Uhr im verregneten Elversberg an. Als wir dort ankamen, zeigten wir in der Stadionkasse unsere Presseausweise vor und sind kostenlos reingekommen. Wir hatten einen Stehplatz, doch in der 20. Minute sagte der Stadionsprecher, dass die Haupttribüne für jeden benutzbar ist. Also setzten wir uns dort hin. Wir schauten uns gespannt das hart umgekämpfte Spiel an. Die erste Halbzeit schien torlos zu Ende zu gehen, doch in der 43. Minute traf Kapitän Denny Herzig zum 1:0 für Elversberg. Stürmer Martin Willmann traf in der 67. Minute nach Vorarbeit von Holger Lemke zum 2:0.

Tolle Atmosphäre

Filippo Volpe, Klasse 8b, ERS Bous-Ensdorf

Die Atmosphäre war toll, als dann erneut Denny Herzig mit einen Traumtor zum 3:0-Endstand traf. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter ab, und die SV Elversberg gewann das letzte Heimspiel an dem Waldstadion Kaiserlinde verdient mit 3:0 gegen harmlose Gäste aus Mainz.