1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Zwei Gartenbesitzer ein grenzenloser Gedanke

Der etwas andere Gartenzaun : Zwei Gartenbesitzer – ein grenzenloser Gedanke

Wunderbar verbunden sind zwei Gärten in Wallerfangen. Kommunikation ist so auch in dieser Zeit möglich.

„Wir wohnen seit 30 Jahren in Wallerfangen mit sehr lieben Nachbarn in zwei Doppelhaushälften. Wir haben sofort beim Einzug den Zaun zwischen uns abgerissen und stattdessen auf der Trennlinie der Grundstücke Rhododendron, Azaleen und Rosen gepflanzt“, berichtet Rosemarie Horbach aus der Gemeinde Wallerfangen.

Der Effekt ist, wie die 66-Jährige der Saarbrücker Zeitung schreibt: „Wir haben alle schöne Pflanzen zum gemeinsamen Genießen, die Gärten wirken zusammen wie eine Einheit und damit wie ein kleiner Park.“

Das sah auch die Zeitschrift „Schöner Wohnen“ so, die laut Rosemarie Horbach „bei einem Gartenwettbewerb vor vielen Jahren ist diese Nachbarschaftsgarten-Idee prämiert hat“. Die Nachbarn, Familie Baukhage, haben, wenn sich die Wallerfangerin richtig erinnert, zusätzlich bei einem Wettbewerb des Umweltministeriums eine Auszeichnung für ihren insektenfreundlichen Vorgarten bekommen.

„Wie man auf dem Foto sehen kann, stehen unsere Bänke in coronagerechtem weitem Abstand. Und deshalb erlaubt unser Nachbarschaftsgarten auch eine zwischen Nachbarn wohltuende und wohlwollende Kommunikation von den Bänken aus. Und das ist ein wunderbares Stück Frieden in einer unruhigen Welt um uns herum“, schwärmt uns Rosemarie Horbach vor – wie recht sie hat.