Zwei Bühnen beim Kultur-Stadtfest

Zwei Bühnen beim Kultur-Stadtfest

Gut 30 Jahre lang zogen Besucher nach Dillingen zu den "Schnuppertagen" des VHIH. Seit 2011 wird diese Tradition als "Kultur-Stadtfest" von der Stadt Dillingen fortgesetzt. Am 14. Juni startet die zweite und weiter verbesserte Auflage auf dem Odilienplatz.

Dillingen. "Das ist kein Massenfest", sagte Bürgermeister Franz-Josef Berg zum Dillinger "Kultur-Stadtfest". Es gehe vielmehr darum "Livemusik in geselliger Runde zu hören und zu genießen". Diesem Anspruch werde man auch durch die Aufstellung zweier Bühnen gerecht. Die stünden sich auf dem Odilienplatz gegenüber, was größere durch Umbaupausen verursachte Unterbrechungen vermeide.An allen drei Tagen sorgen Dillinger Gastronomen für die nötige Stärkung. Zugleich ist das Fest auch der Auftakt des Dillinger Kultursommers mit zahlreichen Musikgruppen und Kinderprogramm.

Bürgermeister Berg eröffnet das Dillinger "Kultur-Stadtfest" am Donnerstag, 14. Juni, um 19 Uhr auf dem Odilienplatz. Den musikalischen Auftakt macht die Gruppe "Sidewalk" mit den Hits der Pop- und Rockgeschichte. Weiter geht es am Freitag, 15. Juni, mit "Max Music All Stars" ab 19 Uhr. Die Musiker aus Dillingen und Umgebung spielen alles, was Spaß und Laune macht. Gegen 22 Uhr tritt die "Q-Revival-Band" mit einer faszinierenden QUEEN-Show an, einschließlich Livemusik und originalgetreuem Bühnenaufbau.

Um elf Uhr legt am Samstag, 16. Juni, der "New Orleans Express" los. Ab zwölf Uhr turnt die "Sport-Maus-Show" über die Bühne. Die Figuren aus der "Sendung mit der Maus" wollen "höher, schlauer, weiter" und erklären dabei so manches Rätsel. Die "Sport-Maus" gönnt sich auch einen Spaziergang durch die Stadt, bevor sie gegen 14 Uhr erneut auf der Bühne stehen wird.

Stadt-Pressesprecherin Gertrud Schmidt und Bürgermeister Franz-Josef Berg präsentieren das Stadtfest-Plakat. Foto: az.

Den Abend leiten ab 19 Uhr "The Alligators" mit Musik der 50er und frühen 60er Jahre ein. Klassischer Rock'n'Roll, Boogie Woogie, Blues und Gospel heizen das Publikum für den Top-Auftritt an. Den liefert "Just Pink" ab. Von 21.45 Uhr an gibt es schillernden Pop und grandiose Bühnenshow mit hochkarätigen Musikern und professionellen Tänzerinnen um Sängerin Vanessa Henning.

Mehr von Saarbrücker Zeitung