Weihnachtszeit ist Familienzeit

Kreis Saarlouis. "Oh du fröhliche, oh du selige, Gnaden bringende Weihnachtszeit", ist eines der bekanntesten Weihnachtslieder. Es wurde im 19. Jahrhundert gedichtet von Johannes Daniel Falk und singtauglich umgeschrieben von Heinrich Holzschuher

Kreis Saarlouis. "Oh du fröhliche, oh du selige, Gnaden bringende Weihnachtszeit", ist eines der bekanntesten Weihnachtslieder. Es wurde im 19. Jahrhundert gedichtet von Johannes Daniel Falk und singtauglich umgeschrieben von Heinrich Holzschuher. Doch was ist von der Gnaden bringenden Weihnachtszeit über 150 Jahre nach der Liedkomposition übrig geblieben? Was bedeutet Weihnachten für die Menschen? Die Saarbrücker Zeitung hat einige auf der Straße danach gefragt. "Weihnachten bedeutet für mich genau das, was die Geschichte erzählt", erklärt Manfred Metzinger aus Düren (Fotos: hth). Die Geburt Jesu hat für ihn eine große Bedeutung. Das zeigt sich nicht zuletzt auch an Metzingers Hobby. Er bastelt Krippen aus natürlichen Materialien. Weihnachten heißt für ihn, eine besinnliche Zeit zu genießen. "Weihnachten hat für mich einfach eine tolle Atmosphäre", sagt Sylvain Demaret aus Bouzonville. Auch für ihn steht der christliche Aspekt im Vordergrund. Zudem beobachtet der Franzose, dass die Menschen in der Weihnachtszeit freundlich sind und nett miteinander umgehen und genau deshalb könne er diese Zeit besonders genießen. An Weihnachten selbst ist es für Demaret wichtig, seine Familie um sich zu haben, mit ihnen gemeinsam zu feiern. Viel Zeit mit der Familie zu verbringen, das ist auch für Jasmin Garhammer aus Dillingen und Helena Arweiler aus Wallerfangen besonders wichtig. "An Weihnachten kommen wir alle zusammen, das ist schön", sagt Garhammer. "Weihnachten ist mir sehr wichtig", erklärt Arweiler. Beide freuen sich natürlich über die Geschenke, die es dann gibt, aber auch darüber, anderen eine Freude machen zu dürfen. Für Caroline Fontaine aus Beaumarais ist es ebenfalls wichtig, Weihnachten mit der Familie und mit Freunden zu genießen. Sie legt großen Wert darauf, dass dann alles schön weihnachtlich geschmückt ist. Das entsprechende Ambiente gehöre zur Weihnachtsstimmung einfach dazu, meint sie. hth